Christian Lindner FDP-Chef gibt erschütternde Todesnachricht bekannt

Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Polizeiauto auf einer Autobahnstrecke

Die Parkplatzanlage „Reusrather Heide“ an der A3 bei Leverkusen/Langenfeld musste aufgrund eines giftigen Funds vorerst gesperrt werden. Hier ein Symbolfoto einer Autobahnstrecke bei Leverkusen im Juli 2021.

Auf der A3 in Höhe Leverkusen/Langenfeld ist der Parkplatz „Reusrather Heide“ in beide Fahrtrichtungen bis auf Weiteres gesperrt.

Im Bereich der beiden Parkplatzanlagen der „Reusrather Heide“ auf der Autobahn A3 bei Langenfeld wurden am Dienstagmittag (24. Mai) giftige Pflanzen des sogenannten „Gefleckten Schierling“ entdeckt.

Die Autobahn GmbH Rheinland beauftragt ein Spezialunternehmen mit der Beseitigung der Pflanzen.

„Gefleckter Schierling“ auf der A3 gefunden – sehr giftig

Beim nahe der A3 gefundenen „Gefleckten Schierling“ handelt es sich um bis zu zwei Meter hohe Pflanzen mit kahlen Stängeln und weißen Blüten. Besonders tückisch: Die gefährliche Pflanze kann leicht mit anderem Buschwerk verwechselt werden.

Alles zum Thema A3
  • Staus auf A3 in NRW Autofahrer kracht gegen Lkw – Sattelzug brennt bei Bonn
  • Unfälle am Morgen Nichts geht mehr an wichtigen Autobahnen in und um Köln 
  • Langer Stau auf A3 Richtung Köln Massenkarambolage: Beherzte Helfer verhindern Feuerdrama
  • Mitten im Berufsverkehr Sperrungen im Dreieck Heumar: A3 und A4 in Köln betroffen
  • Stau-Alarm im Rheinland Auf A3 und A560 wird dauernd gesperrt – und zwar bis Weihnachten
  • Staugefahr ab Samstag A3 in Köln: Nur noch eine von drei Fahrspuren frei
  • Mega-Stau Richtung Köln 21-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall auf der A3 
  • Hubschraubereinsatz nahe A3 Feuerwehr muss Unfallopfer aus Auto-Wrack schneiden
  • Stau-Chaos bis Köln Blanker Horror: Sauerlandlinie A45 noch für Monate voll gesperrt 
  • Horror auf der A3 Lastwagen rammt Militärkonvoi mit voller Wucht – Fahrzeuge in Flammen
Gefleckter Schierling an der A3

Das Gewächs des giftigen „Gefleckten Schierlings“ auf dem Rasthof an der A3.

Wichtiger Hinweis: Der „Gefleckte Schierling“ gehört zu den Doldenblütlern und ist eine den giftigsten einheimischen Pflanzenarten in Deutschland.

Sie haben einen intensiven Geruch und das Gift, das über die Haut aufgenommen wird, wirkt auf das menschliche Nervensystem und kann im schlimmsten Fall tödlich sein.

„Gefleckter Schierling“ enthält das Gift Alkaloid Coniin

Die gesamte Pflanze, vor allem aber die unreifen Früchte, enthalten das stark giftige Alkaloid Coniin, schreibt das Pflanzenportal „Botanikus“. Mit einem Becher voller „Schierlinge“ wurden im Altertum Verurteilte sogar hingerichtet.

Der Umgang mit den Pflanzen kann daher nur durch entsprechend spezialisierte Fachunternehmen erfolgen. Die Maßnahme, die aktuell an der A3 durchgeführt wird, dient also primär der Sicherheit der Autofahrer, die sich in der Nähe der Anlagen aufhalten. (als)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.