A1 bei Köln Merkwürdige Kratzspuren auf dem Asphalt – Polizei macht unfassbare Entdeckung

Autos fahren über die Autobahn A1 bei Köln.

Die Autobahn A1 am 7. Juli 2021 bei Köln. Ohne linke Räder fuhr ein 34-Jähriger mehrere Kilometer über die A1.

Die Polizei hat in Wermelskirchen ein Auto ohne linke Reifen entdeckt – der Fahrer fuhr mit dem Fahrzeug vorher über die A1.

Wie bitte? Ohne die beiden linken Reifen am Auto ist ein Betrunkener mehrere Kilometer über die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Remscheid und Wermelskirchen im Bergischen Land gefahren.

Dabei hätten an dem Fahrzeug sowohl die Gummibereifung, wie auch die Felgen vorne und hinten links gefehlt, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag (23. Oktober 2022).

Betrunkener fährt ohne linke Reifen über die A1

Zeugen hatten in der Nacht das stark beschädigte Auto in Wermelskirchen entdeckt. Die Beamten und Beamtinnen trafen den 34 Jahre alten Fahrer betrunken an und veranlassten einen Alkoholtest und eine Blutprobe.

Alles zum Thema A1

Seinen Führerschein musste der Mann abgeben. Vermutlich habe der Fahrer die beiden Reifen seines Fahrzeugs bei einer harten Kollision mit einem Bordstein oder ähnlichem eingebüßt und sei dann nur auf den Bremsscheiben weitergefahren, hieß es. Auf der Autobahn habe er entsprechende Kratzspuren hinterlassen, so der Sprecher. (dpa/mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.