Vierte Impfung Stiko empfiehlt nächsten Corona-Booster jetzt auch für Jüngere

„Catch the Millionaire“ Porno-Skandal! Anastasiya (24) drehte mit Mia Magma und Dirty Tracy

Anastasiya (24) Fotomodel aus der Ukraine

Anastasiya (24) Fotomodel aus der Ukraine

Köln – Anastasiya Avilova (24): In der neuen ProSieben-Kuppel-Show „Catch the Millionaire“ kämpft sie um ihren möglichen Traummann.

Was die wenigsten wissen – Anastasiya hat eine ziemlich erotische Vergangenheit.

„Miss Venus 2012“

2012 wurde das IT-Girl auf der bekannten Porno-Messe „Venus“ von Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink zur „Miss Venus 2012“ gewählt. Damit nicht genug...

Alles zum Thema Internet
  • Auf die Rubbellose, fertig, Spaß! Das vielfältige Lossortiment von WestLotto entdecken
  • 1000 Zuschauer beim ersten Pflichtspiel Chelsea-Star will Testspiel gegen Berliner Kreisligisten
  • Premiere in der Arena Mega Abi-Karnevalsparty
  • Erste Website überhaupt Vor über 30 Jahren: Diese Domain veränderte die Welt
  • Köln Mann (43) will Wohnmobil kaufen – bei der Polizei kommt die böse Überraschung
  • Absoluter Wahnsinn Kreisliga-Klub aus Berlin lockt 4500 Zuschauer an – zu einem Testspiel
  • „Mir reicht es“ Kundinnen und Kunden meldeten Probleme bei Telekom – Störung beim Mobilfunk
  • Hip-Hop vom Feinsten BONEZ MC mit RAF Camora in der LANXESS arena
  • 4 Feinde „Die unbekanntesten Menschen, die jemals in der Arena gespielt haben“
  • Ukraine-Krieg und Gas-Engpass Scholz dämpft Erwartungen vor G7-Gipfel: „Werden keine Berge versetzen“

Fotos im Playboy und Penthouse

Für die Männer-Magazine Playboy und Penthouse zog sie sich bereits aus, spazierte zudem für bekannte Modemarken über Laufstege.

Porno-Film mit Mia Magma

Zudem spielte die Ukrainerin in einem Porno mit. Kurz nach der Wahl zur „Miss Venus“ tauchte ein Schmuddelfilm mit dem Titel „Sexy Snowbunnies – Girlfriends on Tour Volume 2“ im Internet auf.

In Aktion zu sehen: Mia Magma und Dirty Tracy – und mitten drin: Anastasiya. Im FSK 18-Film dreht sich alles um Sex, Alkohol und wilde Orgien.

„Nur sexy Sportclips...“

Gegenüber der „Bild“-Zeitung äußerte sich Anastasiya bereits 2012 über den sündigen Film: „Das ist gar kein Porno. Das sind sexy Sportclips. Und so etwas mache ich nie wieder!“

Stellt sich trotzdem die Frage, ob der ProSieben-Millionär von so einer Vergangenheit begeistert sein wird. Und wir sind gespannt, wie der Sender reagiert...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.