+++ EILMELDUNG +++ Nichts geht mehr Heftiger Unfall – A1 in Richtung Köln gesperrt

+++ EILMELDUNG +++ Nichts geht mehr Heftiger Unfall – A1 in Richtung Köln gesperrt

Beute nur vom FeinstenNach Serie in Pulheim: Polizei steht auch bei Kölner (25) auf der Matte

In und auf Karton befinden sich Designer-Taschen und -Schuhe.

Louis Vuitton, Givenchy, Bulgari: Unter den Beweismitteln, die am Dienstag (18. April 2023) in der Wohnung eines 25-Jährigen in Köln-Porz sichergestellt wurden, sich zahlreiche Luxus-Marken.

Die Polizei Rhein-Erft hat drei mutmaßliche Serien-Einbrecher hinter Schloss und Riegel gebracht. Das Trio war offenbar scharf auf Luxus-Güter. 

Aufatmen im Rhein-Erft-Kreis: Nach einer Häufung von Wohnungseinbrüchen in Pulheim hat die Polizei mehrere Tatverdächtige festgenommen, auf deren Konto die vielen Einbrüche offenbar gehen. 

Unter den Verdächtigen ist auch ein Kölner (25). Am Dienstag (18. April 2023) gegen 10 Uhr standen Einsatzkräfte mit einem Durchsuchungsbeschluss bei ihm in Köln-Porz auf der Matte. Als er die Polizei erkannte, ergriff er die Flucht. 

Einbruchsserie in Pulheim: Wohnung von Kölner (25) durchsucht

Der 25-Jährige versuchte, durch einen Hinterausgang zu entwischen. Doch da standen bereits weitere Polizeikräfte parat – denen lief er direkt in die Arme.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der 25-jährige Kölner wurde festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Dabei konnte die Polizei umfangreiches Beweismittel sicherstellen: Designertaschen, Marken-Schuhen und Luxus-Schmuck, aber auch Rauschgift und eine scharfe Schusswaffe. Auch fanden die Einsatzkräfte Aufzeichnungen, die in direktem Zusammenhang mit einem Einbruch an Ostermontag stehen.

Der Haftrichter schickte den 25-Jährigen in U-Haft. Dort schmoren bereits zwei mutmaßliche Mittäter (beide ebenfalls 25). Sie waren am Donnerstag (13. April 2023) in ihren Wohnungen mit Unterstützung von Spezialkräften festgenommen worden. 

Nach Häufung von Wohnungseinbrüchen in Pulheim hatte die Polizei Rhein-Erft-Kreis bereits im März 2023 eine Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung und Aufklärung dieser Delikte eingesetzt. Mit intensiven Recherchen und der Auswertung von Videoaufzeichnungen einer privaten Überwachungskamera gelang es den Beamten zunächst einen der Täter, dann den zweiten zu identifizieren.

Drei Festnahmen: Polizei bittet um Hinweise zu Einbrüchen in Pulheim

Anschließend fügten die Mitglieder der Ermittlungsgruppe die Indizien und Beweismittel zusammen und erhärteten dadurch die Beweislast für den dritten Tatverdächtigen.

„Bestandteil der weiteren Ermittlungen ist die Auswertung der aufgefundenen und sichergestellten Beweismittel“, erklärt ein Polizeisprecher. Insbesondere die Zuordnung des mutmaßlichen Diebesguts zu weiteren Einbrüchen sei wesentliche Aufgabe für die Ermittlungsgruppe.

Die Beamten des Kriminalkommissariats 13 suchen weiter Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu den drei Festgenommenen und den von ihnen mutmaßlich begangenen Einbrüchen machen können.

Hinweise nehmen die Beamtinnen und Beamte unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (iri)