Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Wolfgang Niedecken Klima-Leugner: „Der hat sie nicht mehr alle“

Wolfgang Niedecken, Musiker und Sänger der Gruppe BAP

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hat sich klar zum Klimawandel und Leugnern der Krise geäußert

Gewohnt klare Ansage von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken: Der Kölner hat sich zum Klimawandel und Leugnern der Krise geäußert.

Köln. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken (70) hat kein Verständnis für Menschen, die den Klimawandel leugnen.

 „Es wird doch immer schlimmer“, sagte der Kölner Musiker dem Sender Bayern 2 in einem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch. Da seien die Waldbrände, die langen Trockenheiten - und der schwere Regen.

„Das nimmt ja zu. Wer das noch leugnen will, dass das Klima sich wandelt, der hat sie nicht mehr alle. Das ist so ähnlich, wie die Typen, die Corona leugnen“, erklärte Niedecken.

Wolfgang Niedecken: Konzert-Einnahmen für Flutopfer

Gerade hat Niedecken ein Konzert in Passau gegeben. Mit kleinem Programm mit Pianist, dazu liest der Kölner aus seinem Buch über Bob Dylan. Die Einnahmen wird er für die Flutopfer an die „Aktion Deutschland hilft“ spenden.

Wolfgang Niedecken macht im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe deutlich: „Wenn wir verzweifeln, geben wir auf.“ Und stellt klar, dass es in Sachen Klimaschutz eine „Umkehr“ geben muss: „Das ist das Bohren ganz dicker Bretter.“ Die Klimakatastrophe sei menschengemacht.

Bei der Frage nach Hochwasser in Köln, erklärt der 70-Jährige, dass es in seiner Heimatstadt zwar gute Hochwassermauern gebe. Aber wenn es so weitergehe, würden auch die höchsten Mauern irgendwann nicht mehr reichen. (mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.