Vier Autos ausgebrannt In zwei Kölner Veedeln: Polizei macht Fund an Tatorten

Einsatzauto der Polizei ist auf den Kölner Ringen unterwegs.

In Köln sind in den vergangenen zwei Nächten gleich vier Autos ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Hinweisen. Das Symbolbild stammt vom 13. Mai 2022.

In den vergangenen zwei Nächten sind in zwei Kölner Stadtteilen gleich vier Autos ausgebrannt. Die Kölner Polizei sucht nach der mutmaßlichen Brandstiftung nach Zeuginnen und Zeugen.

Mutmaßliche Brandstiftung in zwei Kölner Veedeln: Wie die Kölner Polizei am Mittwoch (13. Juli) mitteilte, haben Unbekannte in den vergangenen zwei Nächten vier Autos in Brand gesetzt.

Die Brände ereigneten sich in den Kölner Stadtteilen Ostheim und Vingst. Die Ermittlerinnen und Ermittler gehen von einem Zusammenhang aus und suchen dringend nach Zeuginnen und Zeugen. Denn: An allen Tatorten fanden die Einsatzkräfte Hinweise auf den Einsatz von Brandbeschleunigern.

Mutmaßliche Brandstiftung in Ostheim und Vingst – mehrere PKW ausgebrannt

Der erste Fall ereignete sich am frühen Dienstagmorgen (12. Juli) gegen 1 Uhr auf einem Parkplatz einer Kleingartenanlage zwischen Frankfurter Straße und Vingster Ring, wo ein VW Golf ausgebrannt war.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Nur wenige hunder Meter entfernt geriet in der Nacht zu Mittwoch (12./13. Juli) gegen 23.40 Uhr ebenfalls auf einem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der Lustheider Straße ein Mercedes in Brand.

Vier Autos in Köln ausgebrannt: Polizei Köln sucht nach Hinweisen

Nur 45 Minuten später meldeten Zeuginnen und Zeugen im Bereich Gernsheimer Straße/Ostheimer Straße zwei weitere brennende Fahrzeuge, einen Toyota Yaris sowie einen Renault Modus.

Mehrere Jugendliche sollen laut Zeugenaussagen kurz nach der Brandentstehung in Richtung Frankfurter Straße weggelaufen sein. Zwei von ihnen sollen etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und graue Jogginghosen getragen haben.

Hinweise zum Tatgeschehen sowie zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Verdächtigen nimmt die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.