Frauen unter der Dusche gefilmt Kölner Polizei identifiziert mutmaßlichen Sauna-Spanner 

VideoDays in Köln Diese Stars sind dabei – NRW-Chef Hendrik Wüst mit besonderem Auftrag

Fans stehen am 19.08.2016 in Köln beim YouTuber-Treffen "VideoDays" neben dem roten Teppich und halten ein T-Shirt mit Unterschrieften ihrer Stars.

Bei den VideoDays am 19. August 2016 standen die Fans Schlange, um ihre Stars zu treffen. 

Am Dienstag und Mittwoch kommen in der Medienstadt Köln kreative Filmemacherinnen und -macher zusammen, um sich über die Zukunft ihrer Branche zu unterhalten. 

Nach einer Pause von fünf Jahren sind die VideoDays zurück: Sie finden am Dienstag und Mittwoch (6. und 7. September 2022) in Köln statt. Das Event in der Lokalität Halle Tor 2 (Girlitzweg 30, 50829 Köln) richtet sich an Videomacherinnen und -macher sowie deren Fans.

Mit dabei ist auch NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (47), er wird am zweiten Tag der Veranstaltung einen besonderen Preis verleihen.

Köln: VideoDays finden in Halle Tor 2 statt

Das Motto der VideoDays lautet „By Creators for Creators“ (Deutsch: Von Schöpfern für Schöpfer). Kreative Köpfe von YouTube, TikTok, Instagram und Co. tauschen sich bei dem Treffen gemeinsam über unterschiedliche Themen aus, die die Branche bewegen. Moderiert werden die VideoDays von dem Kölner Webvideoproduzenten Dominik Porschen (35).

Alles zum Thema Hendrik Wüst

Unter anderem geht es um zielgruppengerechte Formatentwicklung, Content-Nischen, NFTS & Web 3.0, Sex & Gender, Mental Health, Klimawandel, „Ukrainian Influencers and their path to activism“ oder auch um Rassismus im Netz.

Anwesend bei den VideoDays sind unter anderem folgende Gäste: Die Zwillinge Heiko und Roman Lochmann (23, bekannt als „Die Lochis“) mit ihrem Band-Projekt HE/RO, die „Spiegel“-Bestseller-Autorin Tupoka Ogette (42), der aus Schweden stammende Social-Media-Star Seth Evermann (28), Webvideoproduzent und Schauspieler Jonas Ems (25), TikTok-Creator Clemens Brock (27) und die Bundessprecherin der Grünen Jugend Sarah-Lee Heinrich (21).

VideoDays in Köln: Hendrik Wüst verleiht Auszeichnung

Am Mittwoch wird es außerdem eine Preisverleihung geben, die über die Plattform Joyn zu sehen sein wird. Bei der Verleihung werden Videoproduzentinnen und -produzenten beispielsweise in den Kategorien Video of the Year, Documentary, Comedy, Music oder Beauty & Fashion ausgezeichnet. 

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst wird in diesem Rahmen einen Preis in der Kategorie Gesellschaftliche Verantwortung überreichen. Unterstützt werden die VideoDays von der Staatskanzlei NRW und der Film- und Medienstiftung NRW. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.