Unfallflucht in Köln Nissan Micra bringt Radfahrende zu Fall – Autofahrerin haut einfach ab

Ein Fahrrad liegt nach einem Unfall auf einer Straße.

Nach einem Unfall mit zwei Personen auf ihren Fahrrädern ist eine Autofahrerin in Köln-Rath einfach abgehauen. Das Symbolfoto zeigt einen anderen Unfall am 7. Dezember in Hürth.

Unfassbar: Eine Autofahrerin brachte bei einem missglückten Überholversuch zwei Personen auf ihren Fahrrädern zu Fall – und entfernte sich dann schnell vom Unfallort, anstatt ihnen zu helfen.

Nach einer Kollision mit einer Fahrradfahrerin (28) und einem Fahrradfahrer (47) ist die Kölner Polizei auf der Suche nach einer etwa 50-jährigen Autofahrerin, die sich mit ihrem grauen Nissan Micra mit einer Kölner Städtekennung vom Unfallort entfernt haben soll.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmittag (28. Juni 2022) in der Gröppersgasse im Kölner Stadtteil Rath, wie die Polizei am Sonntag bekannt gab.

Köln: Autofahrerin entfernt sich nach Kollision mit Radfahrenden vom Unfallort

Aber was war eigentlich passiert? Den Aussagen verschiedener Zeuginnen und Zeugen nach versuchte die gesuchte Autofahrerin gegen 11.55 Uhr, die Frau und den Mann auf ihren Rennrädern auf der Höhe einer Verkehrsinsel zu überholen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Brutaler Messerangriff Mann (25) in Kölner Park schwer verletzt und ausgeraubt
  • Babyleiche bei Köln gefunden Schrecklicher Verdacht: Mutter (31) festgenommen
  • Was zum Teufel? Mann kommt auf Balkon und traut seinen Augen nicht – dann muss die Polizei aufs Dach
  • Nach Tod von Louzef B. in Köln Reul-Sprecher zu Einsatz von Elektroschocker – wann ist er sinnvoll?
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 

Dabei kam sie den beiden so nahe, sodass das Auto sie touchierte und die 28-Jährige und der 47-Jährige zu Boden fielen. Beide Personen zogen sich bei ihren Stürzen leichte Verletzungen zu. Anstatt den beiden zu helfen, entfernte sich die Autofahrerin mit erhöhtem Tempo vom Unfallort in Richtung des Volberger Wegs.

Die beiden Gestürzten beschrieben die Frau wie folgt: Sie soll in etwa 50 Jahre alt sein, 1,65 Meter groß, eine Brille tragen und blonde, schulterlange Haare haben.

Die Polizei Köln ist nun auf der Suche nach Menschen, die Hinweise auf die Identität der Autofahrerin und/oder den flüchtigen Unfallwagen geben können. Sie werden gebeten, sich telefonisch unter der Nummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 2 zu melden. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.