Kölner Tierheim Corgie Lucky (8) trauert in süßem Facebook-Post um die Queen

Corgie Lucky muss nach einer Operation eine Halskrause tragen.

Corgie Lucky lebt derzeit im Tierheim Köln-Dellbrück und ist traurig, dass die Queen tot ist. 

In einem süßen Facebook-Post trauert Corgie Lucky um die verstorbene Queen Elisabeth II. Die war bekanntlich ein Corgie-Fan. 

Überall sind Menschen traurig über den Tod von Queen Elisabeth II. Nicht nur in England, sondern in der ganzen Welt – und ganz offenbar auch im Tierheim Köln-Dellbrück. 

„The Queen ist Dead und ich kann keine Trauer tragen“, lässt das Tierheim auf seiner Facebookseite Corgie Lucky zu Wort kommen. Eigentlich würde er jetzt mit schwarzem Hut und schwarzer Krawatte herumlaufen, um der Queen – der Königin aller Corgies – die Ehre zu erweisen. Geht aber nicht, beschwert sich der Vierbeiner. 

Tierheim Köln-Dellbrück: Corgie Lucky „trauert“ um Queen

„Leider hindert mich dieser bescheuerte Lampenschirm daran“, erklärt Lucky und demonstriert mit einem Foto, was er meint. Nach einer Operation muss er eine Halskrause tragen, damit er nicht an der Narbe herumknabbert. Immerhin quält er sich fürs Foto ein Lächeln raus. 

Er habe extra um ein schwarzes Modell gebeten, aber auf die Gefühle trauernder Corgies werde im Tierheim wohl nicht viel Rücksicht genommen, meint Lucky. Jetzt hofft er, dass der bekloppte Kragen bald weg ist – und dann möchte er bitte ratzfatz aus dem Tierheim ausziehen!

Der knuffige Kerl macht direkt schamlos etwas Eigenwerbung: „Ich bin im Juli 2014 auf die Welt gekommen und ein durchweg netter Kerl. Wenn Ihr also Welsh Corgi-Fans seid, ein Plätzchen frei habt und auch traurig seid, dass die Queen gestorben ist, dann meldet Euch doch mal bei den Zweibeinern hier.“

Die Queen liebte ihre Welsh Corgis. Die kleinen Hunde mit den kurzen Beinen gelten als fröhlich, lebendig, manchmal auch etwas dickköpfig. Royalist hin, Royalist her: Neben Corgie Lucky warten im Tierheim Köln-Dellbrück noch weitere Tiere sehnsüchtig auf ein neues Zuhause. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.