Streit eskaliert in Elsdorf Mann (41) in Lebensgefahr, Täter stellt sich der Polizei

Neuer Inhalt (1)

Die Polizei sucht seit Mittwoch einen flüchtigen 18-Jährigen. (Symbolfoto)

Elsdorf – 24 Stunden nach dem heftigen Streit in einer städtischen Obdachlosenunterkunft hat die Polizei den flüchtigen Täter (18) festgenommen.

Wie die Polizei am Donnerstag (14. Mai) berichtet hatte, waren ein 41-Jähriger und der 18-Jährige in der Unterkunft in der Bachstraße aneinander geraten.

Streit eskaliert in Elsdorf: Mann schwebt in Lebensgefahr

Daraufhin sei der Jüngere mit einem Gegenstand auf seinen Kontrahenten losgegangen und habe ihm dabei schwere Verletzungen zugefügt. Wie EXPRESS erfuhr, soll es sich bei der Tatwaffe um ein Messer handeln.

Anschließend flüchtete der bereits identifizierte Täter in unbekannte Richtung. Zeugen riefen Polizei und Rettungsdienst. Notarzt und Sanitäter brachten den 41-Jährigen in ein Krankenhaus. Laut der behandelnden Ärzte konnte er stabilisiert werden.

Am Donnerstagabend stellte sich dann der Tatverdächtiger auf der Polizeiwache Bergheim. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Zeugen riefen den Notarzt sowie die Polizei. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Laut der Ärzte sei sein Zustand derweil stabil. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.