Erstes Stadion-Highlight 2023 Superstar Pink plant wieder Doppel-Konzert in Köln

Die US-amerikanische Pop-Rock-Sängerin Pink bei ihrem Auftritt in Köln.

Pink-Konzerte bestechen nicht nur durch die Songs, sondern auch durch eine atemberaubende Akrobatik der Sängerin, wie hier am 5. Juli 2019 in Köln.

Im Kölner Rhein-Energie-Stadion wird es auch 2023 wieder Konzerte von Top-Stars geben. Die erste Nachricht sickerte bereits durch: Pink will, wie bereits 2019, an zwei Abenden in Müngersdorf auftreten.

Die Kölner Sportstätten sprachen selbst von einem „Meilenstein in der Geschichte“, was den Konzert-Sommer 2022 im Rhein-Energie-Stadion anging. Fast eine Viertelmillion Menschen besuchte die Konzerte von den Ärzten, den Toten Hosen, Kasalla, den Fantastischen Vier, Iron Maiden und den Red Hot Chili Peppers.

Nach den begeisternden Events in diesem Jahr stecken die Verantwortlichen natürlich schon wieder tief in den Vorbereitungen auf kommende Highlights.

Pink trat schon 2019 im Rahmen der „Beautiful-Trauma“-Tour in Köln auf

Am 18. Mai 2023 steigt das alljährliche DFB-Pokal-Finale der Frauen, am 27. Mai ist der FC Bayern München zum letzten Saisonspiel beim 1. FC Köln zu Gast. Anschließend muss das Stadion noch für theoretische Relegationsspiele freigehalten werden. Vom 12. bis 20. Juni finden zudem noch Länderspiele entweder in der Nations League oder als Testspiele statt. Sollte Köln da nicht als Austragungsort infrage kommen, kann das Stadion ab dann wieder für Konzerte genutzt werden.

Noch mauern alle, welche Stars im kommenden Jahr Station in Köln machen wollen. EXPRESS.de erfuhr jedoch das erste Highlight. US-Sängerin Pink (42) wird – wie schon im Juli 2019 – wieder in der Domstadt auftreten. Wie auch bei der damaligen „Beautiful-Trauma“-Tour sollen erneut zwei Konzerte über die Bühne gehen. 90.000 Fans kämen so in den Genuss, den Superstar live zu erleben.

Die Pop-Rock-Sängerin mit Hits wie „Get The Party Started“ oder „Just Give Me a Reason“ wurde mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnet und zählt mit über 40 Millionen verkauften Alben und mehr als 70 Millionen verkauften Singles zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Gegenwart.

Pink hatte sich schon vor drei Jahren in Köln äußerst wohlgefühlt. Damals machte sie eine Fahrrad-Tour mit ihrem Sohn Jameson am Kölner Dom vorbei und gönnte sich ein Kölsch in der Malzmühle. Im kommenden Jahr hat sie wieder Zeit für Sightseeing.

Pink: Neue Single „Irrelevant“ ist raus, neues Album wird bald folgen

Am 14. Juli hat die Sängerin mit „Irrelevant“ eine erste neue Single veröffentlicht. Nach ihrem ersten politischen Song „Dear Mr. President“, der 2006 an Ex-US-Präsident George W. Bush (76) gerichtet war, ist der neue politische Protest-Song ein Statement zur US-Abtreibungsdebatte und zum aktuellen gesellschaftlichen Klima.

In den nächsten Wochen dürfte dann auch das neue Album von Pink auf den Markt kommen. Anschließend ist erwartungsgemäß mit dem Start des Vorverkaufs für die Tour und damit auch für die Köln-Konzerte zu rechnen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.