Das Lied kennen wir doch ... In Kult-Sendung: Kölner Oma-Chor bringt Saal zum Kochen

Oma_Chor

Die singende Gruppe bestand aus Damen des Kölner Seniorenchors SPÄTlese und des Erwachsenenchors St. Stephan.

Köln – Was sie damit auslösen, war den Verantwortlichen (und logischerweise auch den Kindern) nicht im Entferntesten klar: Im Dezember 2019 war bekannt geworden, dass der WDR-Kinderchor Dortmund einen Song zur Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad” aufgenommen hatte, in dem besagte Oma unter anderem als „Umweltsau” bezeichnet wurde (hier lesen Sie mehr).

Umweltsau-Lied: Oma-Chor gibt im WDR die Parodie-Antwort

Aus der Parodie wurde bitterer Ernst, kein anderes Thema wurde über den Jahreswechsel so emotional diskutiert. Viele ältere Leute nahmen die Botschaft persönlich, auch andere vermuteten, der WDR wolle den älteren Menschen die Schuld an der Klimakrise in die Schuhe schieben.

Der Beitrag wurde schnell gelöscht, WDR-Intendant Tom Buhrow bat um Entschuldigung, doch das Lied ist mittlerweile ein Fall für die Justiz. Etwa 200 Anzeigen sind bei der Staatsanwaltschaft Köln eingegangen, in zwei Fällen ermittelt die Polizei (hier lesen Sie mehr).

Umweltsau-Lied: Kölner Seniorinnen bei den „Mitternachtsspitzen”

Kein Wunder, dass das Lied auch heute, mehr als einen Monat nach der Veröffentlichung, noch ein beliebtes Ziel für Satire ist. Ein Highlight lieferte am Samstagabend die Kölner Satiresendung „Mitternachtsspitzen”. Dort hatte Gastgeber Jürgen Becker Kölner Seniorinnen eingeladen, die als „Oma-Chor” die musikalische Antwort auf den „Umweltsau”-Song sangen.

Bei den singenden Seniorinnen handelte es sich um Damen aus dem Kölner Seniorenchor SPÄTlese sowie aus dem Erwachsenenchor St. Stephan. „Ich fand die Aktion deutlich witziger als den ursprünglichen Song”, sagt Chorleiter Michael Kokott im EXPRESS-Gespräch. Erleitet in Köln insgesamt sieben Chöre mit gut 400 Mitgliedern.

Oma-Chor bei Mitternachtsspitzen: Spontan-Auftritt nach sechs Tagen

Am vorletzten Freitag war er von Verantwortlichen der Sendung kontaktiert worden: Ob er und zwölf Seniorinnen sich beteiligen würden, lautete die Frage. Der Text war da schon längst geschrieben, er stammt aus der Feder von Jürgen Becker.

Sechs Tage später war die Aufzeichnung. „Ich habe vorher in meinen Chören gefragt, ob die Damen, die ich für richtig hielt, mitmachen möchten”, so Kokott. Nicht nur „Omas zum Knuddeln” sollten es sein, das durchaus heikle Thema musste auch selbstbewusst präsentiert werden.

Oma-Chor bei Mitternachtsspitzen: Auch Tom Buhrow bekam sein Fett weg

Und die Damen bewiesen nicht nur eine spitze Zunge, sondern auch ihr Showtalent. „Unsere Enkel fliegen niemals in die Ferien. Sie sind zuhause und sie streamen lieber Serien”, lautete eine der Zeilen. Aber es wurde auch bissiger: „Die Pariser uns’rer Enkel sind aus Jute, aus Jute, aus Jute. Das kommt ihnen mal beim Kindergeld zugute“, hieß es an anderer Stelle.

Hier lesen Sie mehr: Schock für Fans – Doppel-Ausstieg bei Kölner Kult-Sendung „Mitternachtsspitzen”

Und auch WDR-Intendant Tom Buhrow bekam sein Fett weg. „Unsere Enkel kriegen ganz schnell kalte Füße, kalte Füße, kalte Füße. Damit werden sie mal Chef beim WDR”, sangen die Damen. Und spielten damit auf die Kritik an Buhrow an, der sich in den Augen einiger Kritiker zu schnell entschuldigt und damit als „rückgratlos” geoutet habe.

Hier den Auftritt des Oma-Chors im WDR sehen:

Ein Gag, den Becker nach dem Auftritt auch schnell aufgriff. „Wir haben einen Anruf vom WDR-Intendanten bekommen, der sich ausdrücklich von diesem Lied distanziert”, sagte er.

Oma-Chor beim WDR: vom Publikum frenetisch gefeiert

Vom Publikum im Alten Wartesaal (dort wird die Show aufgezeichnet) gab es donnernden Applaus für die kölschen Damen. Während des Liedes wurde zwischendurch so laut gelacht, dass Textpassagen sogar im Gelächter des Publikums untergingen. „Sie sind frenetisch gefeiert worden”, freut sich Kokott über den Ausgang des spontanen Projekts.

EXPRESS meint: ein herrlich entspannter und selbstironischer Umgang mit einem Thema, das im Vorfeld extrem aufgeheizt worden war. Und am Ende, mit der letzten Textzeile wurde es sogar versöhnlich. „Wir Omas lieben unsere Enkel tierisch, denn dass sie Recht haben, wissen wir genau.”

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.