Hubschrauber im Einsatz Lkw-Crash auf A1 bei Burscheid: Verkehr jetzt einspurig Richtung Köln

Sex-Falle in Köln Männer daten Leyla und Michelle – plötzlich stehen da vier Typen

Schild der Stadt Köln über die Gesamtschule Holweide

An der Burgwiesenstraße 125, wo sich auch die Gesamtschule Holweide befindet, sollten nach Polizeiangaben die Dates stattfinden. Unser Symbolfoto wurde am 12. August 2020 aufgenommen.

Zwei Männer sind in Köln-Holweide in eine Sex-Falle gelockt worden. Nun fahndet die Kölner Polizei nach den Tätern.

Köln. Nach zwei Raubüberfällen am Sonntagnachmittag (7. November) und Freitagabend (12. November) in Köln-Holweide sucht die Polizei nach Tatzeugen und weiteren Opfern.

Über das Internet-Datingportal „Lovoo“ wurden in zwei Fällen Männer (66, 58) in eine Sex-Falle gelockt. Sie waren davon ausgegangen, dass sie sich in der Burgwiesenstraße mit einer jungen Frau namens Leyla sowie Michelle zum Geschlechtsverkehr zu treffen. Doch vor Ort warteten drei bis vier dunkel gekleidete Räuber auf sie.

Köln-Holweide: Räuber locken Männer in Sex-Falls

Wie die Polizei Köln am Montag, 15. November weiter mitteilte, sollen sowohl der 66- als auch der 58-Jährige von den Tätern körperlich angegriffen und beraubt worden sein.

Neben den Ausweisen erbeuteten die etwa 20 Jahre alten und  1,70 Meter großen Männer insgesamt mehrere hundert Euro Bargeld, ein Handy und einen Autoschlüssel und flüchteten zu Fuß in Richtung Wichheimer Straße.

Polizei Köln warnt vor Dates an Burgwiesenstraße

Während des Überfalls am 12. November ist laut des Geschädigten ein Jogger am Tatort vorbeigelaufen, wo sich auch die Gesamtschule Holweide befindet. Der Mann könnte ein wichtiger Zeuge sein.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt
  • Eine Million Euro wert Polizei in NRW hebt Plantagen aus – Stromverbrauch sprengt jeden Rahmen
  • Dreiste Trickdiebe in NRW Als Frau „Handwerkerin“ reinlässt, bekommt sie einen Schock
  • Fall in Bonn eskaliert Mann (70) drohte mit Einsatz von Schusswaffe – fünf Polizisten verletzt
  • NRW-Wahl 2022 „Schalalala“ – CDU-Party in Düsseldorf eskaliert, Ordnungsamt rückt an
  • Lach mal wieder! Witz des Tages: „Die Polizei befragt einen Mann...“

Der Jogger, sowie weitere Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 bei der Polizei Köln zu melden. Zudem warnt die Polizei ausdrücklich davor, sich mit Bekanntschaften an der Burgwiesenstraße 125 zu treffen, die man auf der Datingplattform „Lovoo“ kennengelernt hat. (ots/jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.