+++ EILMELDUNG +++ Postbank, Telekom, O2 Große Internet-Störung legt Apps und Online-Banking lahm

+++ EILMELDUNG +++ Postbank, Telekom, O2 Große Internet-Störung legt Apps und Online-Banking lahm

Für spezielle OPKölner spendet 40.000 Euro – „sollte eine Selbstverständlichkeit sein“

Dr. Lisa Schlemann (Mitte) und Dr. Berndt Schlemann (re.) bei der Scheckübergabe an CBM-Vorstand Dr. Peter Schießl (li.)

Dr. Lisa Schlemann (Mitte) und Dr. Berndt Schlemann (re.) bei der Scheckübergabe an CBM-Vorstand Dr. Peter Schießl (li.)

Der Kölner Finanzexperte Dr. Berndt Schlemann hat 40.000 Euro an die Christoffel-Blindenmission (CBM) gespendet. Damit soll ein neuer OP-Saal gebaut werden.

Die Hilfe ist dringend nötig. Mit einer außerordentlichen Spende unterstützt ein Kölner Finanzexperte Menschen in Uganda.

In dem ostafrikanischen Land sind Schätzungen zufolge eine Million Menschen blind oder sehbehindert.

Kölner Finanzexperte spendet für neuen OP-Saal

Nun spendete der Finanzexperte Dr. Berndt Schlemann 40.000 Euro an die Christoffel-Blindenmission (CBM). Damit wird ein neuer Operationssaal in der Mengo-Augenklinik in Uganda eingerichtet. Dort sollen dann spezielle Augenoperationen durchgeführt werden.

Mehr als die Hälfte der Erblindungen in Uganda ist eine Folge der Augenkrankheit Grauer Star. Dabei kann die Krankheit mit einer einfachen Operation geheilt werden. Viele Betroffene können sich einen Eingriff nicht leisten und die staatlich geführten Augenkliniken bieten oft eine mangelnde Versorgung.

So suchen bis zu 400 Augenpatienten- und patientinnen pro Tag Hilfe in der CBM-geförderten Augenabteilung des Mengo-Hospitals in Ugandas Hauptstadt Kampala. Doch die Klinik kann diesen Ansturm nicht mehr bewältigen, die Augenabteilung ist schlicht zu klein geworden.

Mit der 40.000-Euro-Spende baut die CBM nun ein größeres Augenzentrum im Mengo-Hospital.

„Wer blind ist und in einem Entwicklungsland lebt, hat meist nur geringe Chancen, ein selbstständiges Leben zu führen oder gar den eigenen Lebensunterhalt verdienen zu können“, erklärt Dr. Berndt Schlemann.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Dr. Berndt Schlemann weiter: „Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, von unserem Wohlstand etwas abzugeben, um den Ärmsten der Armen Hoffnung und eine bessere Lebensperspektive zu schenken. Damit mehr Menschen geholfen werden kann, finanzieren wir mit unserer Spende einen neuen OP-Saal in der CBM-geförderten Augenklinik sowie rund 270 weitere Graue-Star-Operationen.“

Bereits seit 20 Jahren spenden er und seine Ehefrau Dr. Lisa Schlemann an die CBM. „Für nur 30 Euro erhält ein blinder Mensch durch eine Operation am Grauen Star sein Augenlicht zurück“, sagt Schlemann.

Kölner hat bereits 180.000 Euro gespendet

Mit einer Gesamt-Spendensumme von bisher insgesamt etwa 180.000 Euro haben Dr. Berndt Schlemann und seine Frau so das Leben von rund 6000 Menschen grundlegend zum Besseren verändert.

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den international führenden Organisationen für inklusive Entwicklungszusammenarbeit. Sie unterstützt Menschen mit Behinderungen in den ärmsten Ländern der Welt – und das seit mehr als 110 Jahren. (mt)