Große Trauer in Hollywood „Star Trek“-Star Annie Wersching mit nur 45 Jahren verstorben

Veränderung im Kölner Hbf Kultladen wechselt Standort – das hat auch Folgen für die Bundespolizei

Die Containerbüros der Bundespolizei auf dem Breslauer Platz.

Aktuell befindet sich die Wache der Bundespolizei auf dem Breslauer Platz – und zwar in Containern (hier ein Foto vom 22. Oktober 2021). Das wird sich aber bald ändern.

Veränderungen im Kölner Hauptbahnhof: Durch den Umzug einer beliebten Buchhandlung wird nun eine Ladenfläche frei, die künftig von der Polizei genutzt werden soll. Doch bis dahin muss noch eine Menge Arbeit verrichtet werden.

Die beliebte Buchhandlung Ludwig ist innerhalb des Kölner Hauptbahnhofs umgezogen. Der Laden befindet sich seit Mittwoch (16. November 2022) dort, wo zuvor eine McPaper-Filiale ihre Schreibwaren verkaufte.

Besagter Umzug hat auch Konsequenzen für die Bundespolizei: Die soll nämlich in die ehemaligen Räumlichkeiten der Buchhandlung Ludwig ziehen. Die Containerwache auf dem Breslauer Platz soll schon bald Geschichte sein. Es stellt sich nur die Frage: Wann?

Köln Hbf: Neue Polizeiwache entsteht in Buchhandlung Ludwig

Die Containerwache wurde im November 2019 als Provisorium aufgestellt, da die alte Wache der Bundespolizei im Kölner Hauptbahnhof nicht mehr den Standards genügte.

Alles zum Thema Bundespolizei

Schon damals war klar, dass die Bundespolizistinnen und Bundespolizisten eines Tages wieder zurück ins Bahnhofsgebäude ziehen würde – und zwar dorthin, wo die Buchhandlung Ludwig ihre Kundschaft mit Romanen, Comics, Tageszeitungen etc. versorgte.

Da das Geschäft nun ausgezogen ist, hat die Bundespolizei freie Bahn, um die notwendigen Umbaumaßnahmen einzuleiten.

Der Umbau soll knapp anderthalb Jahre dauern. Gegenüber der „Kölnischen Rundschau“ gab Udo Peltzer, Chef der Kölner Bundespolizei an, dass er mit einer Fertigstellung der Polizeistation im Frühjahr des Jahres 2024 rechne.

Will heißen: Bis zum Umzug in die neue Wache im Hauptbahnhof steht noch eine Menge Arbeit an – und die Container auf dem Breslauer Platz werden den Kölnerinnen und Kölnern noch ein wenig erhalten bleiben.  (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.