Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar

Verfolgungsjagd auf A1 Mann (20) in Köln gefasst – er hatte noch mehr auf dem Kerbholz

Ein Polizeiwagen fährt zu einem Einsatz, wie hier 2020 in Dresden. In der Nacht zu Montag (18. April) nahm die Polizei auf der A1 bei Köln die Verfolgung eines VW Golf auf.

Ein Polizeiwagen fährt zu einem Einsatz, wie hier 2020 in Dresden. In der Nacht zu Montag (18. April) nahm die Polizei auf der A1 bei Köln die Verfolgung eines VW Golf auf.

Ein Mann lieferte sich in der Nacht zu Montag auf der A1 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei – nicht ohne Grund.

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt auf der A1 in der Nacht zu Montag (18. April) haben Einsatzkräfte der Autobahnpolizei den 20 Jahre alten Fahrer eines VW Golf gefasst.

Das Fahrzeug war den Polizeikräften gegen drei Uhr im Autobahnkreuz Köln-Nord nach einer Kennzeichenüberprüfung mit einem für einen Fiat ausgegebenen Kennzeichen aufgefallen. Zur Kontrolle des Fahrzeugs gaben die Beamten und Beamtinnen auf der Autobahn Anhaltezeichen, auf die der 20-Jährige nicht reagierte und flüchtete. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.

Autobahnkreuz Köln-Nord: Mann flüchtet vor Polizei

Nach wenigen Minuten hielt der Tatverdächtige kurz nach der Ausfahrt Köln-Bocklemünd freiwillig auf dem Standstreifen an. Die Personalienüberprüfung des Mannes ergab, dass er zur Festnahme zwecks Abschiebung ausgeschrieben war.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot
  • 17-Jährige getötet Festnahme nach Fund von verbrannter Frauenleiche in NRW
  • Streit zwischen Großfamilien Mit Möbeln, Messern und Geschirr: Massenschlägerei in Essen
  • Köln-Weidenpesch Feiger Angriff auf 91-Jährige, Polizei bittet um Hilfe
  • Mallorca Polizeichef warnt vor Koffer-Klau und Diebstahl am Strand – so schützen Sie sich
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Schlimmer Unfall in NRW Mann (†57) tot: Kleiner Fehler kostet ihn das Leben
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln

Der Tatverdächtige besitzt keine Fahrerlaubnis, die Kennzeichen am Fahrzeug sind gestohlen und es besteht kein Versicherungsschutz. Die Beamten und Beamtinnen stellten das Fahrzeug sicher und brachten den 20-Jährigen ins Polizeigewahrsam. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.