Polizeieinsatz in Kölner Veedel Streit in Großfamilie eskaliert – Männer bedrohen Kind

Porz_Einsatz_Haube

Mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen vor dem Haus, in dem Mitglieder einer Großfamilie am Montag (7. Juni 2021) aneinandergerieten. Es wurden mehrere Strafanzeigen gestellt, die Polizei stellte zudem Schlagwerkzeuge sicher.

Köln – Nach dem eskalierten Streit innerhalb einer Großfamilie in Köln-Porz wurden am Dienstag (8. Juni) Einzelheiten bekannt. Montagabend (7. Juni) war es gegen 19.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. Dabei waren auch Waffen sichergestellt worden.

  • Streit in Köln-Porz eskaliert
  • Mitglieder einer Großfamilie sollen Kind bedroht haben
  • Polizei stellte Messer und Machete sicher

Polizeieinsatz in Köln-Porz: Fünfköpfige Männergruppe taucht an Villa auf

Ein Junge (13) hatte die Polizei zum Tatort – einer Villa am Linder Mauspfad – gerufen. Nach bisherigen Ermittlungen waren dort fünf Männer aufgetaucht, die eigentlich den Vater des 13-Jährigen in der Villa antreffen wollten. Der war aber nicht da.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren

Die Tatverdächtigen sollen daraufhin dessen Sohn bedroht haben. Das Motiv ihres „Besuches“ ist laut Polizei noch Gegenstand der Ermittlungen.  „Wir ermitteln wegen des Verdachts der Bedrohung und des Hausfriedensbruchs“, so Polizeisprecher Max Wilmes. Verletzt worden sei niemand. 

Einsatz in Köln-Porz: Polizei stellt zwei Messer und eine Machete sicher

Einige Männer der Gruppe flüchteten jedoch vor Eintreffen der Polizei. Von den übrigen wurden die Personalien aufgenommen und Ermittlungen eingeleitet. Auch erfolgten Gefährderansprachen. Außerdem wurden zwei Messer sowie eine Machete sichergestellt. 

Als Hauptbeschuldigter gilt ein 32-Jähriger. Er war nicht mehr vor Ort, konnte laut Polizei aber später ermittelt werden. 

Zunächst hatte es geheißen, dass etwa zehn Beteiligte in den Streit verwickelt und insgesamt etwa 20 bis 30 Personen vor Ort gewesen seien. Auf dem Lindner Mauspfad standen ein Dutzend Einsatzfahrzeuge der Polizei. (mg, iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.