Drohnen bald auch über Köln?  So setzt die Polizei Videoüberwachung in Corona-Zeit ein

Polizei_Köln_Videobeobachtung4

Schon vor der Corona-Zeit hatte die Polizei Köln per Videoüberwachung den Breslauer Platz und den Ebertplatz im Blick.

Köln – Die Polizei Köln überwacht seit Wochen gemeinsam mit dem Ordnungsamt, ob sich die Kölner an die Corona-Maßnahmen und das Kontaktverbot halten. In der Nachbarstadt Düsseldorf und auch in Dortmund hat die Polizei an den vergangenen Wochenenden dazu bereits testweise Drohnen eingesetzt.

Für die Kölner Polizei ist eine Drohnen-Überwachung bisher nicht vorgesehen. Doch die Polizei überprüft trotzdem auch mit Videoüberwachung, ob die Corona-Schutzverordnung eingehalten wird.

Köln: Polizei nutzt auch Material aus Videoüberwachung öffentlicher Plätze

Wenn sich größere Gruppen von Menschen auf öffentlichen Plätzen versammeln, nutzt die Polizei Köln auch das Videomaterial, das ihr bereits zur Verfügung steht und mobilisiert im Fall der Fälle ihre Einsatzkräfte.

„Die Videoüberwachung der öffentlichen Plätze in Köln ist 24 Stunden besetzt. Unter anderem am Neumarkt, Ebertplatz, Wiener Platz und am Breslauer Platz sitzen Kollegen vor dem Material und überwachen, ob sie Straftaten sehen. Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung gehören natürlich auch dazu“, so ein Sprecher der Polizei Köln gegenüber EXPRESS.

Polizei Köln: Größere Menschenansammlungen verhindern

Wenn die Beamten der Kölner Polizei größere Menschenansammlungen an den videoüberwachten öffentlichen Plätzen erkennen, bringen die Polizisten entsprechende Verstöße zur Anzeige und geben die Informationen weiter.

„Sodass dann gegebenenfalls auch Streifenwagen vor Ort hinfahren“, erklärt der Polizeisprecher weiter.

Hier lesen Sie mehr: Kontaktverbot in NRW: Polizei sucht Umgebung mit Drohnen ab

Bisher hätte sich die Landesbehörde zwar nicht mit dem neuen Drohnen-System an die Kölner gewandt, laut Sprecher könne dies zum gegeben Zeitpunkt aber noch kommen. „Düsseldorf und Dortmund sind die Pilotprojekte. Wenn die positiv verlaufen, werden Drohnen gegebenenfalls durch die Landesoberbehörden für alle Dienststellen angeschafft“, erklärt der Sprecher dazu.

Drohnen-Test der NRW-Landesregierung läuft seit Anfang 2020

Bisher werden die Drohnen in NRW im Rahmen eines Test-Projekts eingesetzt, das seit Anfang des Jahres läuft und bei dem insgesamt zehn Polizeibehörden mit den Überwachungsgeräten ausgestattet wurden.

Die Polizeidienststellen in Düsseldorf und Dortmund nutzen die neuen Drohnen-Systeme probeweise auch regelmäßig in der Corona-Krise.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.