Neuer Weihnachtsmarkt für Köln „Rooftop Xmas“ kostet Eintritt - 600 Personen erlaubt

Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt vor dem Kölner Dom.

Die Weihnachtsmärkte 2021 kehren zurück: Neben dem Markt direkt vor dem Dom, hier am 30. Oktober 2018, wird es in diesem Jahr auch erstmals einen Weihnachtsmarkt über den Dächern Kölns geben.

Nach einem Jahr coronabedingter Pause kehren wohl im Winter 2021 die Weihnachtsmärkte nach Köln zurück. Dabei wird auch ein ganz neuer, besonderer Markt das erste Mal aufgebaut – über den Dächern der Stadt.

Köln. Bald ist es wieder soweit: In ganz Köln riecht es wieder nach gebrannten Mandeln, Räucherkerzen und Glühwein – nach einem Jahr Pause ist es 2021 wieder Zeit für Weihnachtsmärkte.

Dabei gibt es in diesem Jahr eine besondere Premiere: Denn mit „Rooftop Xmas“ findet erstmals ein Weihnachtsmarkt über den Dächern der Rhein-Metropole statt. Und das wie es sich gehört: mit Domblick.

Weihnachtsmarkt in Köln 2021: Rooftop Xmas im Parkhaus Brückenstraße

„Der höchste Weihnachtsmarkt Kölns“, wie er auf der Website angepriesen wird, wird auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses Brückenstraße aufgebaut. Für Veranstalter Dirk Cleve ist es ein Herzensprojekt: „Wir wollten einen Weihnachtsmarkt von Kölnern für Kölner mit einer ganz besonderen Atomsphäre erschaffen. Dazu gehört in der Stadt eben der Blick auf den Dom, auf unser Wahrzeichen.“

Eigentlich sollte der Markt schon 2020 erstmals eröffnet werden, dann kam den Planungen jedoch Corona in die Quere. Für Cleve nur ein weiterer Grund, warum er sich auf die Eröffnung in diesem Jahr, am 22. November 2021, besonders freut: „Wir planen den Markt nun schon seit zwei Jahren. Wenn man solange auf ein Projekt hinarbeitet und alles dafür gibt, wird es umso schöner sein, wenn alles funktioniert und es dann in wenigen Wochen endlich losgeht.“

Weihnachtsmarkt Köln 2021: Rooftop Xmas kostet Eintritt - 600 Personen erlaubt

Die Besucher erwartet dabei eine besondere Atmosphäre – und das ohne Gedränge, wie Cleve verspricht. „Es ist definitiv kein Markt für die Masse, denn es dürfen sich maximal 600 Personen gleichzeitig auf dem Oberdeck befinden. Daher wird es nicht zu Massenaufläufen kommen, die man von den großen Märkten der Stadt, die allerdings auch dazu gehören und wichtig für Köln sind, gewohnt ist.“

Kostenfrei ist der Weihnachtsmarkt über den Dächern Kölns ebenfalls nicht: Der Eintritt kostet sechs Euro, dabei ist jedoch ein Glühwein im Wert von vier Euro inbegriffen.

Das oberste des Parkhauses Brückenstraße bei Sonnenschein.

Hier wird der höchste Weihnachtsmarkt Kölns inklusive Domblick stattfinden: Auf dem obersten Deck des Parkhauses an der Brückenstraße. Das Foto wurde am 12. Juni 2020 aufgenommen.

Die Aussteller bei „Rooftop Xmas“ wurden ebenfalls ganz bewusst ausgefällt. Es gibt nur neun Hütten, allerdings sind dabei richtige Größen vertreten.

So serviert das „Haus Unkelbach“ beispielsweise leckere Reibekuchen, „Die Fette Kuh“ wird mit einer besonderen Burger-Kreation vor Ort sein. „Wir setzen auf Qualität statt Quantität“, sagt Dirk Cleve. Die Kölner können sich also auf ein neues und besonderes Adventserlebnis freuen – beim höchsten Weihnachtsmarkt der Stadt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.