Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  

Polizeibeamte patrouillieren im Kölner Hauptbahnhof.

Im Kölner Hauptbahnhof hat die Bundespolizei, hier eine Aufnahme vom Oktober 2021, am Freitag (24. Juni) einen mutmaßlichen Ladendieb gefasst. 

Im Kölner Hauptbahnhof wurde ein 14-Jähriger beim Stehlen erwischt. Ihn erwartet eine Anzeige.

Am vergangenen Freitagabend (24. Juni) soll ein 14-jähriger Junge in einem Ladenlokal im Kölner Hauptbahnhof Donuts gestohlen und einem Ladendetektiv gegen den Kopf geschlagen haben.

Gegen 23.45 Uhr meldete der Detektiv der Filiale im Bahnhof den verhinderten Diebstahl. Einsatzkräfte der Bundespolizei stellten die Identität des jungen Tatverdächtigen fest und ermittelten, dass er drei Donuts im Wert von 12 Euro aus dem Regal nahm und versucht habe, das Geschäft ohne Zahlung zu verlassen.

Als der Jugendliche durch den Mitarbeiter angesprochen wurde, soll ihn der 14-jährige aus Kerpen mit der Faust gegen den Kopf geschlagen haben. Eine Videoaufzeichnung der Tathandlung übergab der Geschädigte an die Beamten und Beamtinnen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur wieder aufgetaucht – in beschädigtem Zustand
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Fahndung in Köln 79-Jähriger wird beraubt: Täter greift in KVB-Linie an
  • Großaufgebot der Polizei Streit zwischen zwei Männern in Köln eskaliert – dann fällt ein Schuss
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat

Die Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den 14-Jährigen mit zur Dienststelle. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten und Polizistinnen Überreste von Marihuana sowie zwei sogenannte „Crusher“. Der 14-Jährige muss sich nun wegen räuberischem Diebstahl und unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln verantworten. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.