+++ EILMELDUNG +++ Fahrtrichtung Köln Heftiger Unfall auf A1 – vier Fahrzeuge beteiligt

+++ EILMELDUNG +++ Fahrtrichtung Köln Heftiger Unfall auf A1 – vier Fahrzeuge beteiligt

In Kölner VeedelAutofahrer fährt bei Flucht vor Polizeikontrolle Kind (9) an – Zeuginnen und Zeugen gesucht

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Im Kölner Stadtteil Holweide hat ein vor der Polizei flüchtender Autofahrer ein Kind angefahren.

In Köln-Holweide flüchtet ein Autofahrer erst vor einer Polizeikontrolle – und fährt dann ein neunjähriges Kind an. Es werden Zeuginnen und Zeugen gesucht.

Im Kölner Stadtteil Holweide hat ein vor der Polizei flüchtender Autofahrer am Samstagnachmittag (22. April 2023) ein Kind (9) auf einem Fußgängerüberweg angefahren.

Gegen 17 Uhr hatte eine Polizeistreife auf der Buschfeldstraße aufgrund eines Verkehrsverstoßes einen Mercedes stoppen wollen. Doch der im Auto sitzende Mann hatte andere Pläne und fuhr davon. Der Grund für seine Flucht ist noch nicht bekannt.

Köln-Holweide: Vor Polizei Flüchtender fährt Kind an

Die Streife nahm sogleich die Verfolgung auf – und krachte in den Fluchtwagen, nachdem dieser den neunjährigen Jungen erfasst hatte. Doch erneut ließ sich der Mann offensichtlich wenig bis gar nicht beirren.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Auch vom Unfallort an der Kreuzung Bergisch Gladbacher Straße/Johann-Bensberg-Straße setzte er seine Fahrt fort, während Beamtinnen und Beamte der Polizei sich um das Kind kümmerten und Rettungskräfte alarmierten. Diese brachten den leicht verletzten Jungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Haben Sie einen Unfall oder Verbrechen beobachtet? Hier erfahren Sie, wie Sie korrekt handeln:

Den Mercedes stellte die Polizei wenig später auf der Hohensyburgstraße in Köln-Merheim sicher. Die Fahndung nach dem etwa 20 bis 30 Jahre alten Fahrer, der ein weißes Shirt getragen haben soll, läuft derzeit – mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers.

Die Polizei Köln sucht Zeuginnen und Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise zum Flüchtigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den ermittelnden Beamtinnen und Beamten des Verkehrskommissariats 2 zu melden. (sal)