Extreme Verwandlung Bekannter Kölner Anwalt sieht ganz anders aus – Fans machen sich Sorgen

Christian Solmecke, Rechtsanwalt für Medienrecht und IT-Recht, schaut in die Kamera.

Der Kölner Anwalt Christian Solmecke, hier am 27. November 2019, wog vor einigen Monaten noch über 100 Kilogramm. Nun sind es unter 80.

Der bekannte Kölner Anwalt Christian Solmecke ist kaum wiederzuerkennen. In den vergangenen Monaten reduzierte er sein Gewicht fast um ein Drittel.

Der Kölner Anwalt Christian Solmecke (48) ist ein Experte auf dem Gebiet des Medien- und IT-Rechts. Auf seinem YouTube-Kanal klärt er zu aktuellen Themen auch immer wieder viele junge Menschen auf, welche Folgen ein bestimmtes Verhalten mit sich bringen können.

Doch der 48-Jährige hat sich im Laufe dieses Jahres auch zu einem echten Experten in einem ganz anderen Themenbereich entwickelt – und zwar auf dem der Ernährung. Denn der Anwalt hat seit Beginn des Jahres knapp 30 Kilogramm abgenommen.

Kölner Anwalt Christian Solmecke mit großem Abnehmerfolg

Er reduzierte sein Gewicht bei einer Körpergröße von 1,84 Meter von 107 auf nun 77,5 Kilo. Im Gespräch mit EXPRESS.de erzählt Christian Solmecke, warum er sich zu diesem Schritt entschieden hat, wie ihm der große Abnehmerfolg gelingen konnte und welche noch größere Herausforderung jetzt erst auf ihn zukommt.

Alles zum Thema Ernährung
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Lebensmittelmotten bekämpfen Die besten Tipps & Methoden
  • „Hohe Anteile eines toxischen Stoffs“ Hype um Superfood: Gesund oder sogar gefährlich?
  • Fruchtfliegen loswerden Fruchtfliegenfalle selber machen mit Hausmitteln
  • Spargel einfrieren So bleibt er aromatisch und lecker
  • Große Studie Auch Hunde sollen vegan länger und gesünder leben
  • Regelung für Bäckereien Aufgepasst: Hier gibt's Ostermontag frische Brötchen
  • Andrea Berg „Will Hammer aussehen“: Schlager-Star hat 10 Kilo abgenommen – das ist der Grund
  • „Warum hat der Flossen?“ Drastische Aktion: Jesus-Kopie sorgt für ungläubige Blicke am Kölner Dom
  • Kölsch Brauerei setzt auf neuen Flaschen-Trend – „haben auf die vielen Nachfragen reagiert“

Christian Solmecke war in der Vergangenheit nie wirklich unzufrieden mit sich. Ein paar Fettpölsterchen hier, zu einem gelungenen Abend gehörte das leckere Kölsch oder eine gute Pizza eben dazu. Mit seiner Optik sei er immer konform gewesen, dennoch sei der Wunsch nach einer Gewichtsreduzierung schon seit langer Zeit präsent gewesen.

„Ich habe viele Jahre an starken Rücken- und Knieschmerzen gelitten. Meine Ärzte haben mir daher schon seit geraumer Zeit geraten, an meinem Gewicht zu arbeiten. Es war ein längerer Prozess, doch am Anfang des Jahres wollte ich endlich etwas verändern.“ Solmecke entschied sich dazu, am Abnehm-Programm „Optifast 52“ von Professor Thomas Kurscheid in der Kölner Südstadt teilzunehmen.

Vorher-Nachher-Bild zur Gewichtsveränderung von Anwalt Christian Solmecke.

Christian Solmecke hat in den vergangenen Monat stark abgenommen, was dieses Vorher-Nachher-Foto verdeutlicht.

Er habe unglaublich viel über Ernährung gelernt, regelmäßig Sport gemacht – und der Kurs ist trotz der großen Erfolge noch nicht vorbei: „Die große Herausforderung kommt erst noch. Denn jetzt heißt es, das Gewicht auch auf diesem Level zu halten. Bislang funktioniert es, vor allem auch wegen des Kurses und den Dingen, die ich dort gelernt habe.“

Die Rücken- und Knieschmerzen seien im Übrigen ebenfalls Geschichte, wie der Anwalt EXPRESS.de freudestrahlend erzählt.

Köln: Follower von Christian Solmecke dachten, er sei krank

Neben seiner Einstellung zur Ernährung hat sich der Kölner Anwalt durch die enorme Gewichtsabnahme selbstredend auch äußerlich stark verändert.

Das folgte unter anderem zu Irritationen bei seinen über 23.000 Instagram-Fans.

„Ich wurde in den vergangenen Wochen von vielen Menschen gefragt, ob es mir gut geht und ob ich krank wäre. Als diese Nachrichten sich dann immer weiter gehäuft haben, habe ich ein öffentliches Statement verfasst und von meiner Gewichtsreduzierung berichtet. Denn ganz im Gegenteil, mir geht es viel besser als vorher“, sagt Christian Solmecke.

In den vergangenen 20 Jahren habe er pro Jahr kontinuierlich ein Kilo zugenommen – da gab es keine besorgten Nachrichten: „Irgendwie ist es in der Gesellschaft dann auffälliger, wenn man sein Gewicht merklich reduziert“, bilanziert der Kölner Anwalt.

Kölner Anwalt Christian Solmecke: Jo-Jo-Effekt soll ausbleiben

Dass es ihm jetzt viel besser geht, merke er in vielen Lebenslagen des Alltags: „Ich wache mit mehr Energie auf, schlafe ebenfalls deutlich besser. Ein weiterer positiver Punkt, vor allem für meine Frau: Ich schnarche nicht mehr.“ Außerdem habe er mit dem Kite-Surfen in den vergangenen Wochen ein neues Hobby für sich entdeckt, welches durch die Gewichtsabnahme nun viel einfacher umzusetzen ist als vorher.

Den Kurs bei Professor Kurscheid besuche er weiterhin, denn dieser beläuft sich auf einen Zeitraum von insgesamt einem Jahr. Nun geht es um das Halten des Gewichts, ein Jo-Jo-Effekt soll ausbleiben.

„Das ist meine Motivation und ich kann nur allen Menschen, die ihren inneren Schweinehund aus irgendwelchen Gründen nicht besiegt bekommen, ans Herz legen, einfach anzufangen. Denn es lohnt sich“, sagt Christian Solmecke zum Ende des Gesprächs mit EXPRESS.de.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.