Paukenschlag bei Karstadt Kaufhof Kölner Filiale schließt – und 17 weitere in NRW

KarstadtRheinCenter

Die Filiale im Rhein-Center in Köln-Weiden muss schließen. Doch das ist noch lange nicht alles.

Köln – Bei der Sanierung von Galeria Karstadt Kaufhof wird ordentlich der Rotstift angesetzt. 62 der 172 Filialen, dazu ein noch nicht geöffnetes Kaufhaus in Berlin-Tegel und zwei Schnäppchencenter sollen geschlossen werden. Betroffen sind Häuser in allen Bundesländern außer in Thüringen. Die Jobs von rund 6000 der insgesamt 28 000 Mitarbeiter in den Karstadt Warenhäusern (KWH) oder bei Galeria Kaufhof (GK) sind gefährdet.

Galeria Karstadt Kaufhof: 18 Filialen in NRW werden geschlossen

Auch in NRW sind 18 Filialen betroffen, dabei unter anderem die im Rhein-Center in Köln-Weiden, in Leverkusen und in Brühl. Über die Karstadt-Sport-Filiale in der Kölner Innenstadt wird aktuell noch verhandelt.

„Die Auswirkungen der unvorhersehbaren Corona-Krise und der behördlich angeordneten wochenlangen Schließungen der Häuser zwingen uns alle zu diesem schmerzhaften Einschnitt“, sagte Arndt Geiwitz, Generalbevollmächtigter des allerdings bereits vor der Krise angeschlagenen Unternehmens.

Alles zum Thema Corona
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • Corona-Welle schon im Sommer?  Pandemie-Experte warnt: „Nicht die Augen verschließen“
  • Kölns letztes Glitzer-Event Findet beliebter Ball endlich wieder statt? Entscheidung ist gefallen
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Affenpocken Woran Sie die Krankheit erkennen, wie Sie sich schützen
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Affenpocken-Virus Erster Verdachtsfall in Köln – Mann muss in Klinik, Stadt Köln nennt weitere Details
  • Corona-Pandemie Lauterbach stoppt Nackt-Werbespots – „könnten sich getriggert fühlen“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus

Galeria Karstadt Kaufhof: Kölner Filiale im Rhein-Center schließt

Der Schritt sei ohne Alternative, weil die Filialen den Gesamtbestand des Unternehmens gefährdeten. „Letztlich geht es darum, das Unternehmen und damit viele tausend Arbeitsplätze zu sichern“, so Geiwitz.

Die geschlossenen NRW-Filialen in der Übersicht:

  • Bielefeld (Karstadt Warenhaus)
  • Bonn (Karstadt Warenhaus)
  • Brühl (Galeria Kaufhof)
  • Dortmund (Galeria Kaufhof)
  • Dortmund (Karstadt Warenhaus)
  • Düsseldorf Schadowstraße (Karstadt Warenhaus)
  • Düsseldorf Wehrhahn (Galeria Kaufhof)
  • Essen (Galeria Kaufhof)
  • Essen (Karstadt Warenhaus)
  • Gummersbach (Karstadt Warenhaus)
  • Gütersloh (Karstadt Warenhaus)
  • Hamm (Galeria Kaufhof)
  • Iserlohn (Karstadt Warenhaus)
  • Köln-Weiden (Galeria Kaufhof)
  • Leverkusen (Galeria Kaufhof)
  • Mönchengladbach Rheydt (Karstadt Warenhaus)
  • Neuss (Galeria Kaufhof)
  • Witten (Galeria Kaufhof)

Noch am Dienstag waren Verdi-Demonstranten durch die Schildergasse gezogen und hatten mit einer Kundgebung „Zukunft statt Kahlschlag” für die Mitarbeiter des angeschlagenen Handelsriesen gefordert (hier lesen Sie mehr).

„Kölns Kaufhof und Karstadt dürfen nicht sterben", sagt eine langjährige Kundin zum EXPRESS: „Da stecken so viele Kindheitserinnerungen drin, die Kaufhäuser sind einfach ein Stück Köln."

Immerhin: Bei der jetzigen Lösung würden die Filialen auf der Schildergasse und der Breite Straße in Köln erhalten bleiben. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.