11.11. in Köln Verwirrung bei Jecken: Runder Tisch zu Karneval abgesagt – Sause doch in Gefahr?

Das Foto zeigt Feiernde in Köln am 11.11. 2020 auf dem Heumarkt.

Der Runde Tisch zum 11.11. (hier der Heumarkt 2020) wurde kurzfristig abgesagt.

Der Runde Tisch zur Planung des 11.11. in Köln ist seitens der Stadt kurzfristig abgesagt worden.

Köln. Verwirrung um den „Runden Tisch" der Stadt Köln mit vielen verschiedenen Vertretern aus der Stadtgesellschaft: Das für den 27. Oktober geplante Treffen mit vielen am Kölner Karneval beteiligten Institutionen wurde vonseiten der Stadt kurzfristig abgesagt.

Begründung: Das Treffen könne aus „organisatorischen Gründen“ nicht stattfinden. Ganz klar: In Corona-Zeiten sind diese Themen heikel, manch einer befürchtete gar eine erneute Diskussion darum, ob der 11.11. aufgrund steigender Inzidenzzahlen wie geplant würde stattfinden können.

Köln: 11.11. kann wie geplant stattfinden 

Auf EXPRESS.de-Nachfrage gibt Stadtsprecher Alexander Vogel allerdings (erst einmal) Entwarnung. „Es hat sich einfach herausgestellt, dass alle relevanten Themen und Informationen beim vergangenen Runden Tisch bereits besprochen wurden und jetzt im Nachgang auch kein weiterer Austausch notwendig erschien. Daher konnte der angedachte Termin entfallen“, so die Begründung.

Kurzum: Die Willi-Ostermann-Gesellschaft und die Stadt haben ihre Hausaufgaben bereits so gut erledigt, dass vorerst kein weiterer Gesprächsbedarf mehr besteht.

Allerdings wartet man hinter den Kulissen die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ab. Aufgrund steigender Corona-Zahlen könnte es Anfang November doch noch einmal zu einer Verschärfung auf „2G“ kommen.

Alexander Vogel dazu: „Sollten durch eine neue Coronaschutzverordnung schärfere Maßnahmen erforderlich sein, als wir jetzt schon planen, wird die Stadt darauf natürlich reagieren.“

Ein ziemlich gelassener Ostermann-Präsident Ralf Schlegelmilch sagte dazu im Gespräch am Dienstag (26. Oktober): „Wir sind bestens vorbereitet. 2G gibt es bei uns auf dem Heumarkt ja bereits. Selbst bei einer Verschärfung der Regeln sind wir optimal aufgestellt.“

Ehrenfeld: 11.11. auf Lenauplatz abgesagt

Traurige Nachrichten kommen dagegen aus Ehrenfeld: Dort entschied sich die „Große Ehrenfelder KG-Rheinflotte“ gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Volker Spelthann, die traditionelle Sessionseröffnung für den 11.11. am Lenauplatz abzusagen. „Leider lässt die aktuelle Entwicklung keinerlei Planungssicherheit für die mit enormem Aufwand und Kosten verbundene Eröffnungsveranstaltung zu“, heißt es dazu in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.