„Kommando zurück“ Nicht nur zu Karneval: Kölner Kneipen-Institution trifft harte Entscheidung

Köln: Weihnachtsmarkt im Herbrands in Ehrenfeld

Die Kölner Kneipen-Institution hat eine harte Entscheidung getroffen. Auf dem Foto ist der Weihnachtsmarkt im Herbrand's am 28.November 2021 zu sehen.

Die Kölner Kneipen-Institution Herbrand's hat sich dazu entschlossen an Karneval nicht zu öffnen und will den gesamten Februar über geschlossen bleiben.

Wo sonst an den Karnevalstagen gerne gelacht, getanzt und gefeiert wurde, ist dieses Jahr tote Hose. Das Herbrand's in Köln-Ehrenfeld schließt in diesem Jahr nicht nur an Karneval, sondern den gesamten Februar 2022, wie die Inhaber über ihre Facebook-Seite erklären.

Man habe sich aufgrund der aktuellen Corona-Situation mit immer neuen Höchstwerten dazu entschlossen, erst am 1. März wieder zu öffnen.

Kölner Kneipen-Institution Herbrand's trifft konsequente Entscheidung

Die Inhaber der Kneipen-Institution in Köln erklären auf ihrer Facebook-Seite: „Kommando zurück! Wir haben uns kurzerhand dazu entschieden, den Februar nun doch noch geschlossen zu bleiben“, so das Herbrand's-Team.

Alles zum Thema Corona

Aufgrund der aktuellen „Pandemie-Peak-Situation“ wolle man lieber kein Risiko eingehen und noch ein paar Wochen abwarten. Ursprünglich hatte die Kölner Kneipe Anfang des Jahres noch angekündigt, ab dem 10. Februar wieder von Donnerstag bis Sonntag zu öffnen. Nun soll es voraussichtlich am 1. März 2022 mit dem Kneipenbetrieb weitergehen. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.