Der Blender aus dem KVB-Bus Fahndung: Täter trägt Rollator für Mann (68), dann tickt er aus

Mann in roter Jacke lehnt an Geländer in einem Bus in Köln.

Der unbekannte Täter wurde von der Überwachungskamera im KVB-Bus erfasst.

Mit einer öffentlichen Fahndung sucht die Kölner Polizei einen Mann. In einem KVB-Bus der Linie 126 hatte er zunächst einem älteren Mann geholfen, nach dem Aussteigen aber sein wahres Gesicht gezeigt.

Köln. Es sollte eine entspannte Fahrt mit dem Bus der KVB-Linie 126 werden. Doch für einen 68-Jährigen aus Köln nahm dieser 5. Juni 2021 eine ganz plötzliche Wendung. Denn der Mann, der ihm im Bus noch mit seinem Rollator geholfen hatte, zeigte nach dem Aussteigen dann sein wahres Gesicht. Dafür wird er nun von der Polizei gesucht. Am Dienstag (27. Juli) hat die Kölner Polizei ein Foto des Tatverdächtigen veröffentlicht und eine öffentliche Fahndung gestartet.

Auf dem Foto, das kurz vor der Tat von der Überwachungskamera im KVB-Bus aufgenommen wurde, ist ein junger Mann zu sehen, der sich entspannt an den Stangen im Bus festhält. Mit roter Jacke und Mundschutz wartet er auf seinen Ausstieg.

Köln: Fahndung nach unbekanntem Mann aus KVB-Bus

Gemeinsam mit dem 68-jährigen späteren Opfer war der Unbekannte gegen 17.30 Uhr mit der Linie 126 in Richtung Chorweiler unterwegs und stieg an der Haltestelle Buschweg aus. Der mutmaßliche Täter erschien zunächst freundlich, half dem älteren Mann sogar dabei, dessen Rollator aus dem Bus zu heben.

Doch als sich die Türen des Busses geschlossen hatte und er sich von der Haltestelle entfernte, ging plötzlich alles ganz schnell. Von hinten griff der Unbekannte in eine Tasche des 68-Jährige, die sich auf dem Rollator befand. Der ältere Herr war gerade dabei gewesen, sich von der Haltestelle aus auf seinen Weg zu machen.

Diebstahl auf offener Straße: Polizei startet Fahndung in Köln

Jetzt war klar: Der Mann, der eben noch so nett wirkte, wollte nun auf offener Straße einen Diebstahl begehen. Der 68-Jährige klammerte sich an seine Tasche, doch er war körperlich so unterlegen, dass er loslassen musste. Dem Mann in der roten Jacke gelang es, dem Opfer sein Portemonnaie, eine Brieftasche und einen Schlüsselbund zu entreißen und zu Fuß in Richtung Auweiler Weg zu flüchten.

Mann in KVB-Bus in Köln.

Bei der Suche nach dem Mann in der roten Jacke hofft die Kölner Polizei nun auf Hinweise von Zeugen.

Mittlerweile waren auch Zeugen auf die Situation aufmerksam geworden, die zum Tatort kamen, dem Mann halfen und die Polizei verständigten. Da allerdings in den sieben Wochen seit der Tat kein Durchbruch in Sachen Aufklärung gelang, bittet die Polizei Köln nun um Mithilfe aus der Bevölkerung: Erkennen Sie den Mann auf den Fotos? Oder waren Sie bei der Tat zufällig in der Nähe und können Hinweise geben? Falls ja, werden Sie gebeten, sich unter der 0221-229 0 oder per Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Polizei Köln zu wenden.

Neben der roten Jacke trug der mutmaßliche Täter zum Zeitpunkt des Vorfalls ein dunkles T-Shirt, eine Jeans, schwarze Schuhe sowie eine blaue OP-Maske. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.