Virales SyndromNach Elton Johns Auftrittsverbot: Entscheidung um die drei Köln-Termine gefallen

Der Sänger und Pianist Elton John sitzt in der Olympiahalle bei einem Konzert im Rahmen seiner „Farewell Yellow Brick Road Tour 2023“ auf der Bühne.

Elton John ist mit seiner „Farewell Yellow Brick Road Tour“ (hier am 27. April 2023) unterwegs. Nun stehen drei Auftritte in Köln an.

Elton John ist im Rahmen seiner „Farewell Yellow Brick Road“-Tour unterwegs. Seinen Auftritt in Mannheim musste er aus gesundheitlichen Gründen absagen. Die Fans in Köln zitterten ebenfalls um die Konzerte.

von Marcel Schwamborn (msw)

Köln freut sich auf den nächsten Besuch eines absoluten Megastars. Elton John (76) ist auf seiner musikalischen Abschieds-Weltreise unterwegs. Am Dienstag (16. Mai 2023), Donnerstag und Freitag stehen drei Auftritte in der Lanxess-Arena an. Alle drei Konzerte sind seit Wochen restlos ausverkauft.

Doch zwischenzeitlich zitterten alle, ob die Musik-Legende mit seiner „Farewell Yellow Brick Road“-Tour auch wirklich in Köln Station machen kann. 2018 hatte seine letzte Tournee begonnen, die mehr als 300 Auftritte umfassen und bis zum 8. Juli dauern soll. Verzögert wurde sie unter anderem durch die Corona-Pandemie.

Elton John: Drei Konzerte in der Lanxess-Arena ausverkauft

Am Samstag (13. Mai) gab es eine herbe Enttäuschung für die Fans in Mannheim. Das geplante Konzert in der SAP-Arena in Mannheim wurde ersatzlos abgesagt. Der Grund: Elton John war krank. Alle Tickets wurden erstattet.

Alles zum Thema Lanxess-Arena

1
/
4

„Elton berichtete, dass er sich unwohl fühlte, nachdem er gestern Abend von der Bühne gekommen war, und es wurde inzwischen bestätigt, dass er sich ein virales Syndrom zugezogen hat“, teilte der Veranstalter mit. Am Donnerstagabend hatte der 76-Jährige noch in Berlin gespielt. Schon dort wirkte er sichtlich angeschlagen.

Er erklärte den Fans, er fühle sich nicht wohl und habe erhöhte Temperatur. Aber er erklärte auch, er wolle alles geben – was er auch tat. Danach hat ihm sein Arzt erst einmal die Rote Karte gezeigt. Vom Veranstalter hieß es, Elton John hasse es, seine Fans im Stich zu lassen und sei am Boden zerstört, weil er nicht in der Lage sei, die Show für seine treuen Fans in Mannheim zu spielen.

„Elton John hat vollstes Verständnis für die Enttäuschung und die Unannehmlichkeiten, die dies verursacht und versichert den Fans, dass diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen wurde.“

Elton John spielt auf seiner Tour alle großen Hits in zweieinhalb Stunden

Es begann das Bangen, ob die Erholungspause bis zum Dienstag reicht. Zunächst hatte der Arzt eine 48-stündige Ruhepause verordnet. „Wir gehen alle davon aus, dass die Konzerte stattfinden. Wir sind guter Hoffnung“, sagte Lanxess-Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher (51) am Sonntag auf EXPRESS.de-Nachfrage.

Am Montag dann die endgültige Entwarnung: Der Superstar kommt nach Köln. Die drei in Köln geplanten Konzerte sollen wie geplant stattfinden, wie eine Sprecherin von Konzertveranstalter Dirk Becker Entertainment sagte.

Beim Konzert-Dreierpack können sich die Fans auf einen zweieinhalbstündigen Abend mit den größten Hits – vom „Rocket Man“ über „Sorry Seems To Be The Hardest Word“ bis zum „Crocodile Rock“ – freuen.