Mega-Staus In NRW sind es aktuell über 360 Kilometer – besonders A1 und A3 betroffen

Mit Machete und Schusswaffe Überfall auf Kölner Pizzeria: Parallelen zu Fall in Nippes?

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht fährt zu einem Einsatz.

Die Kölner Polizei, hier ein Bild eines Einsatzwagens von 2020 aus Dresden, bittet um Zeugenhinweise wegen eines Raubüberfalls in Holweide.

In Köln-Holweide ist ein Mitarbeiter einer Pizzeria von drei maskierten Männern überfallen und beraubt worden. Der Fall zeigt deutliche Parallelen zu einem Überfall auf ein Restaurant in Nippes.

Köln. In Köln-Holweide ist Montagnacht (23. August) ein Mitarbeiter in einer Pizzeria bedroht und beraubt worden.

Drei vermummte Männer betraten die Pizzeria in der Bergisch-Gladbacher-Straße 567 gegen Mitternacht, berichtet die Kölner Polizei. Sie trugen neben einer Schusswaffe auch noch ein Messer und eine Machete mit sich.

Raubüberfall auf Pizzeria in Köln-Holweide

Die Verdächtigen bedrohten den Mitarbeiter und raubten Bargeld aus dem Restaurant. Kurz vor Mitternacht sollen sie sich mehrere Minuten lang auf dem Holweider Marktplatz vor der Pizzeria aufgehalten haben, bevor sie die Tat begangen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Großeinsatz an NRW-Schule Polizei findet Schusswaffe im Keller – Bereich weiträumig abgesperrt
  • Amoklauf an US-Grundschule Politiker trauert um Opfer und sorgt für Entsetzen: „Du bist das Problem!“
  • „Außergewöhnliches Unwetter“ In Mainz regnet es Geldscheine – aber Einstecken ist verboten
  • Amoklauf an US-Grundschule 19 Kinder und zwei Lehrkräfte erschossen – „grausam und unbegreiflich“
  • Dortmund Frau (44) rastet völlig aus und prügelt los – mit merkwürdigem Gegenstand
  • Hässliche Details über deutsche Ballermann-Touris „Sie filmten das Feuer, grölten und lachten“
  • Messe in Köln-Deutz Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall – Bauarbeiter (†43) wird obduziert
  • Hochrisiko-Spiel Dynamo gegen FCK: Polizei-Großaufgebot im Einsatz – auf ein Verbot wird bewusst verzichtet
  • NRW 14-Jähriger auf dem Weg in Klinik – was dann passiert, macht Polizei fassungslos
  • Lüdenscheid Mann auf NRW-Kirmes erschossen: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Die Männer trugen tief ins Gesicht gezogene Kapuzen, waren dunkel gekleidet sowie etwa 1,70 Meter groß und schmal. Nach ihrer Tat flüchteten sie auf Fahrrädern in Richtung Mülheim.

Bewaffneter Überfall auf Restaurant: Parallelen zu Fall in Köln-Nippes

Der Fall erinnert an eine ähnliche Tat in Nippes am vergangenen Montag (16. August). Auch dort haben drei maskierte Männer in der Nacht eine Gaststätte in der Auguststraße überfallen. Die Täter waren ebenfalls mit einer Schusswaffe, einem Messer und einer Machete bewaffnet. Die Ermittler prüfen einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen.

Die Kölner Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu der Tat oder den Verdächtigen machen können, sich im Kriminalkommissariat 14 unter der Nummer 0221 229-0 zu melden. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.