Wichtiges Autobahnkreuz dichtA1 in Leverkusen gesperrt, diese Ausweichstrecken sind frei

Blick auf die A1 in Köln Richtung Leverkusen

Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer müssen ab Donnerstag, 21. April 2022, mit Einschränkungen am Autobahnkreuz Leverkusen-West rechnen. Hier ein Foto der A1 Richtung Leverkusen am 15. August 2021.

Autofahrer aufgepasst. Seit dem 21. April 2022 gibt es Sperrungen auf der A1 und der A59 am Autobahnkreuz Leverkusen-West.

Autofahrer und Autofahrerinnen müssen sich auf Umwege einstellen. Seit Donnerstagabend (21. April 2022) ab 22 Uhr bis voraussichtlich Samstagnacht (30. April/1. Mai) können sie im Autobahnkreuz Leverkusen-West nicht von der A59 oder von der Rheinallee/vom Westring kommend auf die A1 in beide Fahrtrichtungen fahren.

Eine Umleitung wird mit rotem Punkt ausgeschildert sein.

  1. Diese erfolgt ab dem Autobahndreieck Monheim-Süd über die A542 und die A3 zum Autobahnkreuz Leverkusen
  2. In Leverkusen selbst wird eine Umleitung zur A3-Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum ausgeschildert

Sollte der Verkehr schon vorher stocken, stehen Autofahrer vor der Frage: Von der Autobahn abfahren und eine der Nebenstrecken nutzen oder im Stau warten — was geht schneller?

Alles zum Thema A1

Der ADAC klärt auf und gibt Tipps. Wie Sie im besten Falle gar nicht erst in einen Stau geraten, sehen Sie im Video oben.

Die Autobahn GmbH Rheinland verlegt im Bereich der Verbindungsrampe im Kreuz Leverkusen-West derzeit Leitungen, die im Zusammenhang mit dem Neubau der Rheinbrücke und dem Ausbau der A1 stehen. Seit Sommer 2021 sind die Bauarbeiten schon im Gange. Die Gesamtbauzeit ist bis Ende 2023 angedacht. (als)