Große Trauer in Hollywood „Star Trek“-Star Annie Wersching mit nur 45 Jahren verstorben

85 Tonnen Riesen-Flieger Antonov bringt Köln-Bonn dringend benötigte Corona-Hilfen

Antonov 124 auf dem Rollfeld mit offener Klappe und Blick auf die Kisten im Frachtraum.

Eine Antonov 124 brachte am 25. Dezember 2021 die dringend benötigte Ware zum Köln-Bonner-Flughafen.

Die erste von voraussichtlich vier Antonovs 124 ist am Köln-Bonner Flughafen gelandet. An Bord befanden sich dringend benötigt Hilfen im Kampf gegen Corona: 85 Tonnen Schnelltests.

„Ausverkauft.“ In zahlreichen Drogerie-Märkten und anderen Geschäfte in Köln und Umgebung waren vor Weihnachten keine Corona-Schnelltests mehr zu bekommen.

Das soll sich nun ändern: Am Samstagmorgen, 25. Dezember, landete die erste von voraussichtlich vier Antonovs 124 am Flughafen Köln-Bonn. 2,8 Millionen Covid-19-Testkits waren an Bord. Wie der Airport am Montag, 27. Dezember mitteilte, wurde die insgesamt 85 Tonnen schwere Lieferung auf 540 Europaletten direkt auf dem Flughafenvorfeld in elf bereitstehende Lkw verladen. Der Flieger war im chinesischen Zhengzhou gestartet

Flughafen Köln-Bonn: Antonov bringt 2,8 Millionen Corona-Schnelltests

„Wir freuen uns, dass wir als zentraler Logistik-Standort einen Beitrag leisten können, damit dringend benötigte Covid-19-Testkits schnell an ihren Bestimmungsort gelangen. Gerade in Krisenzeiten wie diesen zeigt sich, welche große Rolle der Flughafen Köln/Bonn für die Versorgung der Menschen und Unternehmen spielt“, sagt Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Alles zum Thema Corona

Weitere Landungen des Riesen-Fliegers (das Unternehmen Antonov wurde 1946 in Russland gegründet, heute ist der Firmensitz in der Ukraine) mit Covid-19-Testkits werden am 28. Dezember und voraussichtlich in der ersten Januarwoche  erwartet. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.