A4 bei Köln Blitzer-Anhänger gesprengt – wie die Polizei den Täter erwischen kann

Auf der A4 bei Köln hat ein Unbekannter – oder mehrere Unbekannte – einen Blitzer-Anhänger gesprengt (das Foto zeigt den demolierten Anhänger). Nun sucht die Polizei nach dem Täter oder den Tätern.

Auf der A4 bei Köln hat ein Unbekannter – oder mehrere Unbekannte – einen Blitzer-Anhänger gesprengt (Foto vom 11. April 2022). Nun sucht die Polizei nach dem Täter oder den Tätern.

Auf der A4 hat ein Unbekannter – oder mehrere Unbekannte – einen Blitzer-Anhänger in die Luft gejagt. Aus Frust? Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei wurde in der Nacht zu Montag (11. April) zu einem besonders kuriosen Einsatz gerufen.

Auf der A4 bei Köln hat ein bislang Unbekannter – oder mehrere Unbekannte – in Höhe der Anschlussstelle Untereschbach einen Geschwindigkeits-Anhänger gesprengt, der dort auf dem Seitenstreifen stand. Welcher Sprengstoff dabei verwendet wurde, ist bislang noch unklar.

A4 bei Köln; Unbekannter sprengt Blitzer-Anhänger

Ein Zeuge hatte den stark beschädigten Blitzer-Anhänger gegen 3.42 Uhr festgestellt, da er mit seinem Pkw beinahe über größere Splitterteile gefahren wäre.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Schlimmer Unfall in NRW Mann (†57) tot: Kleiner Fehler kostet ihn das Leben
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  
  • Kölner Hbf Mann bepöbelt Reisende und kommt dann zur Einsicht, als es ernst wird
  • 110 nach Störung wieder erreichbar Mehrere NRW-Städte waren betroffen – Grund ist noch unklar
  • Brutaler Angriff in Köln Opfer in Klinik geprügelt – Alter der Täter schockiert
  • Mallorca Brutaler Mord in beliebtem Badeort sorgt für Entsetzen – Fahndung nach flüchtigem Täter
  • Köln Mann (40) will Frau (86) bestehlen – doch damit hat er nicht gerechnet
  • Schrecklicher Fund Mann hört Hilfeschreie in einem Lkw – er findet mindestens 46 Leichen

Durch die Wucht der Explosion wurde der Anhänger mehrere Meter weit weg geschleudert. Der Messanhänger wurde sichergestellt.

Die Polizei schätzt den Schaden auf mehr als 10.000 Euro und hat eine Strafanzeige aufgenommen.

Ob der oder die Täter aus Frust den Blitzer gesprengt haben, weil sie zu schnell unterwegs waren, ist bisher noch unklar. Wenn möglich, sollen die Bilder der zuletzt aufgezeichneten Fahrzeuge ausgewertet werden. Vielleicht lassen sich daraus Rückschlüsse ziehen. Die Ermittlungen dauern an. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.