+++ AKTUELL +++ Hubschrauber kreist über Veedel Nach Streit: Kölner Polizei sucht nach vermisstem Mann

+++ AKTUELL +++ Hubschrauber kreist über Veedel Nach Streit: Kölner Polizei sucht nach vermisstem Mann

Irrfahrt bei KölnRaser (24) versucht auf A1 zu wenden – Polizei stoppt ihn in letzter Sekunde

Einsatzfahrzeuge der Polizei fahren über die Deutzer Brücke.

Auf der A1 bei Köln kam es an Heiligabend (24. Dezember 2022) zu einer wilden Verfolgungsjagd. Das Symbolfoto wurde am 4. Dezember 2022 aufgenommen.

Ein 24-jähriger Autofahrer versuchte mitten auf der A1 bei Köln zu wenden – die Polizei konnte den unter Drogen stehenden Mann zum Glück daran hindern.

Die Kölner Polizei hat am Samstag (24. Dezember 2022), Heiligabend, auf der A1 bei Köln einen 24-jährigen Autofahrer gestoppt, der zuvor wegen seiner waghalsigen und gefährlichen Fahrweise aufgefallen war.

Der Dacia-Fahrer wurde von Zeuginnen und Zeugen bei der Polizei gemeldet, da er mit überhöhter Geschwindigkeit in Schlangenlinien gefahren sein und mehrere Fahrzeuge über den Standstreifen überholt haben soll. Der durchgeführte Drogentest der Polizei schlug bei dem 24-Jährigen gleich mehrfach an.

Kölner Polizei stoppt Irrfahrt über die A1 bei Hürth

Als die Einsatzkräfte die Verfolgung des Rasers aufnahmen, versuchte dieser die Streifenwagen abzudrängen und nötigte mehrere Fahrzeuge auf der Autobahn zu Bremsmanövern. Während seiner gefährlichen Fahrweise streckte darüber hinaus die Hand aus seinem geöffneten Fenster und zeigte den Beamtinnen und Beamte den Mittelfinger.

Alles zum Thema A1

Bei seiner Irrfahrt war der 24-Jährige in seinem Dacia auf der A1 bis zur Anschlussstelle Köln-Niehl unterwegs, drehte dort über den Kreisverkehr der Industriestraße und fuhr wieder auf die A 1 in Richtung Euskirchen.

Nehmen Sie gerne an unserer Umfrage teil:

Er versuchte dann bei Hürth auf der Autobahn zu wenden, konnte daran aber von mehreren Streifenwagen gehindert werden, die das Auto blockierten und die Weiterfahrt damit verhinderten.

Er versuchte daraufhin ein weiteres Mal zu entkommen und stieß dabei mit zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei zusammen, konnte aber letztendlich festgesetzt werden.

Der Führerschein, das Mobiltelefon und der Dacia wurden anschließend von der Polizei beschlagnahmt. Aufgrund des positiven Tests auf unterschiedliche Drogen ordneten die Einsatzkräfte eine Blutprobe an und nahmen den Autofahrer in Gewahrsam. (nb)