Nächster Ausraster Tennis-Rüpel Nick Kyrgios sorgt mit obszöner Geste bei Australian Open für Eklat

Nick Kyrgios zertrümmert seinen Schläger.

Nick Kyrgios (Australien) zerstört seinen Schläger beim Australian-Open-Doppel mit Thanasi Kokkinakis am 27. Januar 2022 gegen Marcel Granollers und Horacio Zeballos.

Tennis-Show oder abartiges Verhalten? Nick Kyrgios sorgte bei den Australian Open im Doppelwettbewerb für einen weiteren Skandal.

Da ist der Bad Boy der Tennisszene einmal mehr einen Schritt zu weit gegangen. Nick Kyrgios (26) hat bei den Australian Open dem Publikum den Stinkefinger gezeigt. Seine Emotionen hatte der Australier erneut nicht im Griff.

Dabei ist er bei vielen Anhängern der Publikumsliebling. Mit seinem Partner Thanasi Kokkinakis (25) sorgt er bei den Australian Open weiter für Furore. Die beiden Lokalmatadore haben den sensationellen Coup im Tennis-Doppel dicht vor Augen.

Die australischen Wildcard-Starter bezwangen am Donnerstag (27. Januar 2022) das Spitzen-Doppel Marcel Granollers (35, Spanien)/Horacio Zeballos (36, Argentinien) mit 7:6 (7:4), 6:4 und stehen überraschend im Finale von Melbourne.

Alles zum Thema Australian Open
  • Privates Glück nach Mega-Karriere Mit Strand-Foto: Tennis-Schönheit Maria Sharapova zeigt Baby-Bauch
  • Zwei Buhmänner unter sich Jonglier-Duell: In Monte Carlo trifft Novak Djokovic auf PSG-Star Neymar
  • Rücktritt mit nur 25 Jahren Ashleigh Barty beendet Tennis-Karriere „absolut verbraucht“
  • Suizid-Gedanken Tennisprofi Kyrgios zeigt Narben am Arm und erklärt Drogen- und Alkoholsucht
  • ZDF-Breitseite gegen Olympia-Boss Rätsel um verschwundenen Tennis-Star: „Bach macht sich zum Mittäter“
  • Novak Djokovic Vorwurf über gefälschten Corona-Test: Justiz bringt Licht ins Dunkel
  • Wahnsinns-Finale Epische Schlacht: Rafael Nadal nun alleine auf dem Grand-Slam-Thron
  • „Fühle große Angst“ Stalker belästigt Tennis-Jungstar: Dreiste Aktion wird ihm zum Verhängnis
  • Barty und Kyrgios die Helden bei Australian Open Historisch! Australien will jetzt den Nationalfeiertag verlegen
  • Australian Open Eklat im Halbfinale: Sieger Medwedew beschimpft Schiri als „dumm“ und „kleine Katze“

Nick Kyrgios steht im australischen Doppelfinale am Samstag

Dort kommt es zum ersten komplett australischen Endspiel beim Heim-Grand-Slam seit 1980. Kyrgios und Kokkinakis treffen am Samstag (29. Januar 2022) auf Matthew Ebden (34) und Max Purcell (23).

Im Viertelfinale hatten Kyrgios und Kokkinakis den deutschen Doppelspezialisten Tim Pütz (34, Frankfurt) und dessen neuseeländischen Partner Michael Venus (34) besiegt. Die fiese Art von Kyrgios, der Pütz nachgeäfft hatte, fand der deutsche Tennis-Profi „einfach nur unsportlich“.

Er hat die Reife eines Zehnjährigen. Am Ende des Tages ist er einfach nur ein absoluter Idiot.“
Tennisspieler Michael Venus über Konkurrent Nick Kyrgios

Und auch beim Halbfinal-Match gab es einen Eklat. Im zweiten Satz rastete Kyrgios nach einem verlorenen Spiel komplett aus, warf den Ball weg, zertrümmerte seinen Schläger und zeigte dann den Mittelfinger Richtung Fans. Schon zuvor hatte der Star aus Canberra sich über den Schiedsrichter aufgeregt und wild auf die Bande eingeprügelt.

Viele Fans lieben die Show von Kyrgios

Bei einem Großteil der Fans kommt der wilde Nick allerdings gut an. Die Arenen gleichen bei seinen Matches mit Kokkinakis einem Hexenkessel. Doch die Gegner finden die Art des Rüpels einfach unangemessen. Pütz sagte: „Was er da teilweise macht, hat nichts mit Entertainment und witzig zu tun. Das ist einfach nur unsportlich.“

Sein Partner Michael Venus aus Neuseeland wurde sogar noch deutlicher und kritisierte Nick Kyrgios scharf: „Er hat die Reife eines Zehnjährigen. Am Ende des Tages ist er einfach nur ein absoluter Idiot.“ (ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.