Nächstes Todes-Drama nach Olympia? Schweizer Ärzte kämpfen um Leben von Pferd Clooney nach Weideunfall

Pferdesport/Springen: Olympia, Vorkampf, Mannschaft, Qualifikation im Equestrian Park. Martin Fuchs aus der Schweiz auf Clooney. +++ dpa-Bildfunk +++

Auf Clooney (hier am 6. August) bestritt Martin Fuchs die Olympischen Spiel in Tokio.

Pferd Clooney ist nach einem Weideunfall verletzt. Der schweizer Springreiter Martin Fuchs kämpft um das Leben des Wallachs.

Zürich. Martin Fuchs´ (29) Europameister-Pferd Clooney hatte sich seinen Urlaub nach den anstrengenden Tagen in Tokio bei den Olympischen Spielen  mehr als verdient. Seine Auszeit genoss Clooney auf einer Weide. Am Dienstag (17. August) folgte dann eine Horrormeldung auf Instagram. 

Olympia: Pferd Clooney verletzt

„Betet für unseren Clooney“, schreibt der Springreiter. Der Wallach war auf der Wiese ausgerutscht. Nun ist die rechte Schulter beschädigt, eine Rückkehr in den Reitsport quasi ausgeschlossen. 

„Wir versuchen alles, um ihm einen Lebensabend auf der Weide zu ermöglichen“, schreibt Fuchs in seinem Post über sein Pferd, das zurzeit in Zürich von Tierärzten behandelt wird.

Zusammen hatten Fuchs und Clooney die Weltspitze der Springreiter erobert. 2019 wurde Fuchs auf Clooney Vizeweltmeister (2018) und Europameister (2019).

Schweizer Pferd Jet Set bei Olympia eingeschläfert

Jetzt beten alle, dass es nicht zu einem tragischen Fall kommt wie bei Olympia. Da gab es ein Drama um den Schweizer Vielseitigkeits-Reiter Robin Godel und sein Pferd Jet Set. Bei einem Sprungzog sich das Pferd einen schweren Bänderriss am rechten Vorderbein zu, woraufhin der 14-jährige Wallach eingeschläfert werden musste. Tierschützer schlugen bei Olympia Alarm.

Auch wegen dieses Falls hatte es massive Kritik von Tierschützern an den Pferdesportarten bei Olympia gegeben. Die deutsche Moderne Fünfkämpferin Annika Schleu wurde ebenso angezeigt wie die Bundestrainerin Kim Raisner und sogar das IOC. (jpg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.