Olympische Ringe Hätten Sie's gewusst? Warum sechs Farben zu sehen sind – und was dahintersteckt

Die olympischen Ringe auf einer Wintersportanlage im chinesischen Zhangjiakou

Die legendären olympischen Ringe, hier zu sehen im chinesischen Zhangjiakou, einem der chinesischen Austragungsorte der Winterspiele 2022.

Am Freitag werden die Olympischen Winterspiele in Peking eröffnet. Dann wird auch das Logo mit den fünf Ringen wieder täglich zu sehen sein. Doch was steckt eigentlich hinter den Ringen und den Farben?

Am Freitag (4. Februar 2022) beginnen die umstrittenen Olympischen Winterspiele in Peking. Bis zum 20. Februar werden Athletinnen und Athleten aus aller Welt um die Medaillen kämpfen. Dabei stets omnipräsent: das bekannte Symbol der olympischen Ringe.

Doch was genau steckt hinter den fünf farbigen Ringen? Wie viele Farben sind in dem Logo wirklich zu sehen? Und was sollen diese darstellen? EXPRESS.de erklärt, was hinter dem berühmten olympischen Logo steckt.

Peking 2022: Was bedeuten die Farben der olympischen Ringe?

Seit der ersten Austragung im Jahr 1924 im französischen Chamonix finden die Olympischen Winterspiele in der Regel alle vier Jahre statt. Die olympischen Ringe tauchten jedoch erst etwas später auf. 1913 vom Franzosen Pierre de Coubertin entworfen, tauchte die olympische Flagge mit den fünf Ringen erstmals bei den Sommerspielen 1920 in Antwerpen auf.

Heutzutage ist das berühmte Logo fest mit den Spielen verbunden – und nicht mehr wegzudenken. Auch bei Winterspielen in Peking werden unzählige Fahnen und Banner die Stadt säumen.

Die olympische Flagge besteht aus fünf Ringen in den Farben Blau, Gelb, Schwarz, Grün und Rot. Insgesamt sind jedoch sechs Farben zu sehen.

Olympia 2021: Welcher Ring steht für welchen Kontinent?

Denn auch der weiße Hintergrund wurde mit Absicht gewählt und stellt die sechste Farbe der olympischen Ringe dar. Die Idee dahinter: Das Motiv soll mindestens eine Farbe jeder Nationalflagge der Welt enthalten. So soll sich jedes Land in dem Symbol wiederfinden können.

Die olmpische Fahne mit den olympischen Ringen weht in Tokio an einem Fahnenmast.

Die olympischen Flagge, hier am 20. Juli in Tokio, zeigt insgesamt sechs Farben. Die fünf olympischen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente der Erde.

Die fünf Ringe haben ebenfalls eine Bedeutung, sie sollen die fünf Kontinente darstellen. Hieß es bis 1951 im offiziellen Handbuch der Olympischen Spiele noch, dass jede Farbe einen bestimmten Kontinent darstelle, wurde dieser Trugschluss in diesem Jahr entfernt. Bis dahin hieß es, Blau stehe für Europa, Gelb für Asien, Schwarz für Afrika, Grün für Australien sowie Rot für Amerika.

Olympia 2022: Was bedeuten die olympischen Ringe?

Begründer Pierre de Coubertin erklärte zum Design der olympischen Ringe zwar, dass die Ringe für die fünf Kontinente stehen, hat die einzelnen Farben aber keinem bestimmten Kontinent zugeordnet. Die Farbwahl sollte wie oben beschrieben vor allem darauf abzielen, dass sich jedes Land der Welt in den Ringen wiederfinden kann.

Die Verschlungenheit der fünf Ringe soll darüber hinaus die Gemeinschaft der fünf Kontinente der Erde sowie das Zusammenkommen von Sportlern aus der ganzen Welt darstellen. (cho/kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.