Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Offizielles Olympia-Porträt Deutscher Ski-Star sorgt für Verwunderung: Was hat er da im Gesicht?

Josef Ferstl auf der Piste in Aktion.

Josef Ferstl (Deutschland) beim Super-G in Wengen am 13. Januar 2022.

Die Sportlerinnen und Sportler freuen sich auf Olympia in Peking, auch wenn es viel Kritik an der Ausrichtung der Wettkämpfe gibt. Bei der Präsentation sorgt ein Athleten-Porträt eines deutschen Stars für Verwunderung.

Der Countdown läuft, die Athletinnen und Athleten sind heiß auf die Spiele. Mit einem 149-köpfigen Aufgebot (51 Frauen/98 Männer) geht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bei den 24. Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) an den Start.

Für die offizielle Präsentation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden extra Porträts in der deutschen Teamkleidung erstellt. Dabei will natürlich jeder im besten Licht erscheinen. Doch ein Foto sorgt für Verwunderung.

Denn viele Wintersport-Fans fragen sich: Was hat Ski-Alpin-Star Josef Ferstl da bitte im Gesicht? Der 33-Jährige postete sein Porträt stolz auf Instagram und schrieb dazu: „Es ist eine riesige Ehre, bei den Spielen Deutschland zu repräsentieren.“ Doch was hat Ferstl da auf der Nase und am Kinn?

Alles zum Thema Ski Alpin
  • Olympia-Vergabe 2030 Ex-Ski-Star Lindsey Vonn will Doppel-Olympia in den USA
  • Lindsey Vonn im Bikini vor Formel-1-Rennen Sportstars verneigen sich vor der schönen Ski-Königin
  • „Nicht so gemeint“ Ski-Sternchen empört mit Interview-Aussage und rudert öffentlich zurück
  • Er hinterlässt zwei Kinder Ex-Ski-Star Manuel Pescollderungg nach schwerer Krankheit gestorben
  • Schock-Diagnose Ex-Ski-Star Lindsey Vonn muss womöglich hohen Preis für ihre Medaillen zahlen
  • Erstes Paralympics-Gold für Deutschland Forster triumphiert in der Super-Kombination
  • Nach Eklat um Olympia-Bronze Skicrosserin Daniela Maier meldet sich zu Wort
  • Olympia-Bronze futsch Ski-Verband erkennt Maier Medaille nach neun Tagen wieder ab
  • Erste Alpin-Medaille seit acht Jahren Deutsche Ski-Asse im Thriller-Finale nur knapp geschlagen
  • Die besten Sprüche bei Olympia „Halli-Galli-Drecksau-Party gibt es bei uns schon länger nicht mehr – leider“

Kitzbühel: Josef Ferstl auf der Streif schwer gestürzt

Im Gesicht des Abfahrtspezialisten sind große, rote Wunden zu sehen. Zeichen seines jüngsten schlimmen Sturzes in Kitzbühel. Die Nase blutig, auch der Rücken war „ziemlich mitgenommen“, wie er berichtete. Ferstl war am Donnerstag (20. Januar) beim Training auf der Streif schwer in den Fangzaun gestürzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Die Fans reagierten unter dem Foto auf Instagram: „Einmaliges Profilbild für Olympia.“ Oder: „So ein Bild hat auf jeden Fall nicht jeder.“ Ein User schrieb: „Einmalig! Mit dem Bild kann man ja nur gewinnen.“

Ferstl zeigte sich derweil hart im Nehmen, ging nur Stunden nach seinem Unfall ins Rennen. Er sagte: „Gut aufwärmen, Zähne zusammenbeißen, Schmerztabletten brauche ich natürlich auch.“ Neben dem großen Cut auf der Nase hatte er Prellungen und leichte Muskelzerrungen erlitten. Die Folgen des Sturzes sind weiter für jeden sichtbar und gehen nun in die deutsche Olympia-Historie ein – als eines der ausgefallendsten Porträts vor den Spielen.

Olympia 2022: Elf Entscheidungen in den alpinen Disziplinen

Für Ferstls Alpin-Team stehen in Peking elf Entscheidungen auf dem Programm. Frauen und Männer tragen jeweils Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und Kombination aus, dazu kommt der Mannschaftswettbewerb.

Eine tolle Ausbeute wie bei der WM 2021 mit dreimal Silber und einmal Bronze (Team) wird es für das deutsche Team bei Olympia wohl eher nicht geben. Allein schon eine Medaille wäre eine Überraschung, angesichts der Leistungen in diesem Winter. Die besten Chancen haben die WM-Zweite Kira Weidle (25) in der Abfahrt und Lena Dürr (30) im Slalom. Aber wer weiß, vielleicht überrascht Ferstl nicht nur mit seiner Narben-Nase beim Porträt, sondern auch auf der Piste. (ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.