Sensations-Gold! Krefelder Ringerin wird völlig überraschend Olympiasiegerin

Aline Rotter-Focken nach ihrem Finalsieg gegen die US-Amerikanerin Adeline Gray.

Aline Rotter-Focken kann ihren historischen Erfolg, die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen von Tokio, kaum fassen.

Aline Rotter-Focken holt bei den Olympischen Spielen von Tokio sensationell Gold im Ringen. 

Tokio. Die Krefelderin Aline Rotter-Focken (30) hat dem deutschen Olympia-Team die nächste Medaille beschert. Im Finalkampf am Montagnachmittag (2. August) hat sie in der Klasse bis 76 Kilogramm gegen die hochfavorisierte fünfmalige Weltmeisterin Adeline Gray aus den USA gewonnen und damit für eine historische Sensation gesorgt.

Erste Olympia-Medaille einer deutschen Ringerin für Aline Rotter-Focken

Die Goldmedaille ist die erste olympische Medaille einer deutschen Ringerin. Nie zuvor gewann eine Deutsche ein Edelmetall bei Olympischen Spielen. In ihrem letzten Kampf als professionelle Ringerin sorgte die gebürtige Krefelderin für den größten Erfolg ihrer Karriere. 

Im Interview mit der ARD nach ihrem Gold-Kampf war Aline Rotter-Focken hochemotional. „Ich werde noch Jahre von diesem Moment zehren“, sagte die Olympiasiegerin. Eigentlich aus Spaß habe sie nach jedem verlorenen Kampf zu sich gesagt, sie werde sich alles für das große Bilderbuchfinale aufheben. 

Überraschender Finalsieg gegen Freundin Adeline Gray

In ihrem letzten Kampf als professionelle Ringerin sorgte die gebürtige Schwarzwälderin für den größten Erfolg ihrer Karriere. Gegen ihre Freundin Adeline Gray gelang Rotter-Focken ein furioses Finale, das sie mit 7:3-Wertungspunkten für sich entschied. 

Zuvor gewann Rotter-Focken ihr Halbfinale überraschend gegen die favorisierte Vize-Weltmeisterin Hiroe Mingawa. Zuvor hatte sie Wassilissa Marsaljuk (Belarus) und Zhou Qian (China) niedergerungen.

Die Bronzemedaille ging an Yasemin Adar aus der Türkei, die das Podium der Gewichtsklasse bis 76 Kilogramm komplettiert.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.