Rückruf von Nudel-Produkt Achtung, völlig anderes Produkt in den Dosen – es besteht für viele Gefahr

Eileen Gu Olympia-Star legt eine heiße Sohle auf die Straßen von San Francisco

Eileen Gu mit der Trophäe nach der Ehrung bei den ESPY-Awards.

Eileen Gu wurde bei den ESPY-Awards am 20. Juli für ihren Durchbruch geehrt.

Doppel-Olympiasiegerin Eileen Gu ist nicht nur akrobatisch, sondern auch ausdauernd: Beim Halbmarathon in San Francisco legte die 18-Jährige kurz nach der Verleihung des ESPY-Awards spontan ein beeindruckendes Rennen hin.

Erst heimste sie in Los Angeles zwei Ehrungen für ihre Leistungen bei den Olympischen Winterspielen ein, dann legte sie in San Francisco eine heiße Sohle auf die Straße.

Eigentlich war es eher eine spontane Entscheidung von Eileen Gu (18), sich auf den letzten Drücker beim San-Francisco-Halbmarathon anzumelden. Doch plötzlich legte die Ski-Freestylerin los!

Denn dort bewies der Superstar der Olympischen Spiele von Peking, dass sie nicht nur in der „Big Pipe“ mit Skiern an den Füßen akrobatisch ist – sondern dass sie auch richtig schnell in Laufschuhen ist!

Eileen Gu läuft Halbmarathon in 100 Minuten

In den hügeligen Straßen ihrer Heimatstadt San Francisco war Eileen Gu richtig schnell unterwegs. Mit 1:40,51 Stunden lag sie nur haarscharf über der anspruchsvollen 100 Minuten-Marke über die 21,0975 Kilometer.

„Ich bin erst vor 36 Stunden hier gelandet und habe mich spontan angemeldet. Aber ab Meile 7 (11 Kilometer, d. Red.) hat mich der Sportsgeist gepackt – und ich wollte sehen, was möglich ist“, schrieb Eileen Gu.

Eine ganze Menge offensichtlich. „Ich gehe total gehyped mit dem zweiten Platz in der Altersklasse unter 19 Jahren. Bin immer noch auf einem Hoch. Was ein Tag“, jubelte die Königin der Freestyle-Athletinnen von Olympia in Peking, mit Gold-Medaillen im Big Air und Freestyle sowie einer Silbermedaille im Slopestyle.

„Biest“, kommentierte Skateboard-Star Nyjah Huston (27) die außergewöhnliche Leistung aus dem Stegreif. Der extrovertierte Ex-Fechtweltmeister Miles Chamley-Watson (32) glaubt ihr die Zurückhaltung nicht ganz. „Du Verrückte! Ich weiß doch, dass du gewinnen wolltest!“

Nur wenige Tage zuvor hatte Eileen Gu gleich in zwei Kategorien der ESPY Awards von Sportsender ESPN abgeräumt, sie bleibt also auf der Überholspur.

Nach der Ausdauereinheit in den Straßen von San Francisco gehen für Eileen Gu ihre drei Leben weiter – als gefeierter Sportstar, Model und als Studentin der Eliteuniversität Stanford. Die erste 18-jährige US-Amerikanerin, die mit ihrem Start für China bei Olympia eine Kontroverse ausgelöst hatte, wird weiter für Schlagzeilen sorgen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.