NFL Tom Brady verliert Giganten-Duell gegen Rodgers – Deutscher verpasst knapp Uralt-Rekord

Tom Brady (r.) wirft einen Football, während ein Gegenspieler der Green Bay Packers versucht, ihn daran zu hindern.

Tom Brady (r.) beim Spiel seiner Tampa Bay Buccaneers gegen die Green Bay Packers am 25. September 2022.

In der NFL verloren am Sonntag die Tampa Bay Buccaneers um Tom Brady gegen Aaron Rodger Green Bay Packers. Währenddessen verpasste ein deutscher Profi nur ganz knapp einen Uralt-Rekord.

Zwei Ikonen unter sich! In der amerikanischen Football-Liga NFL musste sich Superstar Tom Brady (45) im Duell gegen Aaron Rodgers (38) geschlagen geben. Mit den Tampa Bay Buccaneers verlor der 45 Jahre alte Quarterback gegen die von Vorjahres-MVP Rodgers angeführten Green Bay Packers am Sonntag (25. September 2022) in Florida mit 12:14.

„Es hat über die Jahre hinweg viel Spaß gemacht, gegen Tom anzutreten, und es macht immer Spaß, als Sieger hervorzugehen, denn das ist nicht oft passiert“, sagte Rodgers nach dem Spiel.

NFL: Deutscher Star Amon-Ra St. Brown verpasst knapp Uralt-Rekord

Im insgesamt fünften Aufeinandertreffen der beiden Altmeister war es für den 38-Jährigen der zweite Sieg. Rodgers warf für insgesamt 255 Yards und zwei Touchdowns, sein Gegenüber Brady kam auf 271 Yards und einen Touchdown.

Alles zum Thema Tom Brady

Bereits zuvor war der deutsche Profi Amon-Ra St. Brown (22) beim Griff nach einem Uralt-Rekord der Detroit Lions gescheitert. Nach sechs aufeinanderfolgenden Spielen mit mindestens einem Touchdown ging der Wide Receiver beim 24:28 bei den Minnesota Vikings leer aus und teilt sich damit die Bestmarke weiter mit Leon Hart (1951) und Herman Moore (1994).

Amon-Ras älterer Bruder Equanimeous (25) holte dagegen mit den Chicago Bears durch ein 23:20 gegen die Houston Texans am dritten Spieltag den zweiten Sieg.

Der Stuttgarter Jakob Johnson (27) wartet derweil nach dem 22:24 bei den Tennessee Titans weiter auf den ersten Erfolg seit seinem Wechsel zu den Las Vegas Raiders.

Für Brady und sein Team geht es am Montag (3. Oktober) weiter gegen die Kansas City Chiefs. Zuvor treffen die Green Bay Packers am Sonntag (2. Oktober) auf die New England Patriots. Alle Spiele sind live auf DAZN zu sehen. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.