NFL Superstar-Pleiten, Krankenhaus-Schock bei Chiefs-Coach und zwei irre Distanz-Rekorde

Tom Brady ist enttäuscht auf einer Bank

Quarterback Tom Brady bei der Niederlage der Tampa Bay Buccaneers gegen die Los Angeles Rams am 26. September 2021.

In der NFL kassierten die Superstars Tom Brady und Patrick Mahomes am Sonntag (26. September 2021) Pleiten. Chiefs-Coach Andy Reid musste ins Krankenhaus und zwei Spieler stellten irre Distanz-Rekorde auf.

Los Angeles/Kansas City. Die Quarterback-Superstars Tom Brady (44) und Patrick Mahomes (26) haben in der National Football League (NFL) jeweils Niederlagen kassiert. Außerdem musste der Trainer der Kansas City Chiefs ins Krankenhaus und gleich drei Spieler lieferten spektakuläre NFL-Rekorde.

Kansas City Chiefs schon mit zweiter Niederlage

Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers unterlag mit Rekord-Quarterback Brady am Sonntagabend (26. September 2021) den Los Angeles Rams mit 24:34. Dabei half auch ein eigener Touchdown des siebenfachen Super-Bowl-Siegers nicht, die Pleite zu verhindern.

Der 18 Jahre jüngere Mahomes musste mit seinen Chiefs schon die zweite Niederlage im dritten Spiel hinnehmen. Gegen die Los Angeles Chargers verlor Kansas City mit 24:30. Für einen Rekord sorgte Mahomes dennoch: Mit nur 49 Spielen erreichte er die Pass-Marke von 15.000 Yards so früh wie noch nie ein Quarterback in der NFL vor ihm.

Einen Schock-Moment gab es nach dem Spiel: Kansas-Chefcoach Andy Reid (63) musste nach der Partie mit dem Krankenwagen in ein Hospital gebracht werden. Er habe sich krank gefühlt, erklärten die Buccaneers. Nach einer Untersuchung durch die Teamärzte in der Kabine entschieden sie, ihn vorsichtshalber ins Uni-Krankenhaus von Kansas City zu fahren. „Dem Trainer geht es gut, er ruht sich aus und ist einer stabilen Kondition“, hieß es in der Mitteilung.

Den Green Bay Packers gelang im Spitzenspiel bei den San Francisco 49ers ein Last-Minute-Sieg. Das Team um Quarterback Aaron Rodgers (37) gewann mit der letzten Aktion des Spiels durch das dritte Field Goal von Kicker Mason Crosby (37) mit 30:28. Der Deutsche Equanimeous St. Brown (24) gehörte diesmal nicht zum Aufgebot der Packers.

Zwei irre Rekorde in der NFL

Equanimeous' Bruder Amon-Ra (21) fing im Spiel der Detroit Lions gegen die Baltimore Ravens einen Pass für zwei Yards Raumgewinn, am Ende aber kassierte der Rookie mit seiner Mannschaft eine dramatische 17:19-Niederlage.

Kicker Justin Tucker (31) entschied das Duell mit einem Field Goal aus der Rekordentfernung von 66 Yards. Die bisherige Bestmarke von Matt Prater aus dem Jahre 2013 lag bei 64 Yards. Beim Rekord-Field-Goal sprang der Football sogar auf die untere der Torstangen und von da durch die beiden vertikalen Pfosten.

Justin Tucker beim 66-Yards-Rekord-Field-Goal

Der Kicker der Baltimore Ravens Justin Tucker schoss am 26. September 2021 ein Field Goal aus 66 Yards und stellte damit einen NFL-Rekord auf.

Sogar ein Field Goal über 68 Yards versuchten die Arizona Cardinals, doch der Kick war etwas zu kurz. Und so stellte auch Jamal Agnew (26) von den Jacksonville Jaguars einen Rekord bei der 19:31-Niederlage gegen die Cardinals ein. Agnew fing den gescheiterten Rekord-Versuch ab und rannte 109 Yards in die Endzone der Cardinals. Er stellte demnach die Liga-Bestmarke von Antonio Cromartie und Cordarrelle Patterson ein. (eha/sid/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.