NFL-Playoffs Die große Vorschau: Wer wahrt die Chance auf den Super-Bowl-Titel?

Das Logo der National Football League.

Das Logo der National Football League. Am Wochenende (21. und 22. Januar 2023) geht es in der NFL mit den Playoffs weiter.

Die NFL geht in die finalen Wochen. Vergangene Woche haben die Playoffs und damit der Weg zum Super Bowl für 14 Teams gestartet. Jetzt sind noch acht Teams im Rennen. 

Die Playoffs der NFL gehen in die heiße Phase. Nach der Wildcard-Round am vergangenen Wochenende sind jetzt noch acht Teams im Rennen um den Super Bowl vertreten.

Darunter die Kansas City Chiefs um Superstar-Quarterback Patrick Mahomes (27) und die Super-Bowl-Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr, die Cincinnati Bengals. Hier finden Sie einen Ausblick auf den Spieltag am kommenden Wochenende (21. und 22. Januar 2023), auf die Divisional Round.

Kansas City Chiefs – Jacksonville Jaguars

Am Samstag (21. Januar, 22.30 Uhr) deutscher Zeit, stehen sich die Kansas City Chiefs und die Jacksonville Jaguars im Arrowhead Stadium in Kansas City gegenüber.

Alles zum Thema Super Bowl
  • Kansas City Chiefs

Die Kansas City Chiefs gehen als eindeutiger Favorit in dieses Spiel, da sie als Nummer-eins-Seed in die Playoffs gehen. Das bedeutet, dass die Chiefs in der AFC den besten Record, also die beste Sieg-Niederlagen-Bilanz haben. Mit 14 Erfolgen und drei Niederlagen aus 17 Spielen sind sie ein absoluter Top-Favorit auf den Super-Bowl-Titel. 

Die absoluten Top-Stars von Kansas City sind Quarterback Mahomes und Passempfänger Travis Kelce (33). Mahomes hat in den 17 Spielen der regulären Saison 5250 Yards und 41 Touchdowns geworfen. Kelce hatte einen großen Beitrag zu diesen Zahlen mit 1338 Receiving Yards und zwölf gefangenen Touchdown-Pässen.

  • Jacksonville Jaguars

Die Jacksonville Jaguars hingegen sind der Underdog in diesem Spiel. Sie erreichten mit „nur“ neun Siegen und acht Niederlagen aus der Regular Season sowie einem Sieg im „Endspiel“ um den Divisional Titel am letzten Spieltag gerade so die Playoffs. Die „Jags“ waren die vergangenen beiden Jahre das schlechteste Team der NFL und hatten daher in den folgenden Drafts an Nummer eins den ihrer Meinung nach besten College-Spieler des Landes auswählen dürfen.

Head Coach Doug Pederson umarmt seinen Quarterback Trevor Lawrence nach dem Comeback-Sieg gegen die Los Angeles Chargers.

Head Coach Doug Pederson umarmt am 14. Januar 2023 seinen Quarterback Trevor Lawrence nach dem Comeback-Sieg gegen die Los Angeles Chargers

Sie wählten 2021 ihren Quarterback der Zukunft mit Trevor Lawrence (23) von der Clemson University. 2022 fiel ihre Wahl auf Quarterback-Jäger Travon Walker (22) von der University of Georgia. Jacksonville reitet derzeit auf der Euphorie-Welle, nachdem das Team vergangene Woche ein historisches Comeback hingelegt hatte, bei dem sie zwischenzeitlich 0:27 zurück gelegen haben. Das Spiel gegen die Los Angeles Chargers konnten sie in der zweiten Halbzeit noch drehen, mit auslaufender Uhr gelang der sensationelle Sieg.

Philadelphia Eagles – New York Giants

Im Anschluss an die Partie zwischen Kansas City und Jacksonville spielen die Philadelphia Eagles gegen die Division-Rivalen, die New York Giants. Kick-off ist um 2.15 Uhr deutscher Zeit. 

  • Philadelphia Eagles

Die Philadelphia Eagles sind in der NFC das beste Team gewesen mit ebenfalls 14 Siegen und drei Niederlagen aus den 17 Saisonspielen. Die Eagles sind einer der Top-Favoriten auf den Super-Bowl-Titel, da sie mit  Jalen Hurts (24) nicht nur einen Star-Quarterback in ihren Reihen haben, sondern in AJ Brown (25) auch einen Top-Receiver, der in der letztjährigen Off-Season von den Tennessee Titans kam. Hurts ist heißer Anwärter auf den MVP-Award, den voraussichtlich allerdings Mahomes bekommen wird. Hurts warf in 15 Spielen, die Spiele gegen die Cowboys und Saints konnte er aufgrund einer Verletzung nicht bestreiten, 3701 Yards und lief für starke 760 Yards.

  • New York Giants

Die New York Giants sind mit neun Siegen, sieben Niederlagen und einem Unentschieden in die Playoffs gekommen, wo sie in der Wild-Card-Round gegen die Minnesota Vikings gewannen. Die Giants waren in der Vorsaison mit vier Siegen aus 17 Spielen eines der schlechtesten Teams der Liga, umso überraschender ist der Erfolg dieser Saison. Einen großen Anteil am Erfolg hat Head Coach Brian Daboll (47), der 2022 eingestellt wurde. Vorher war er für die Offensive der Buffalo Bills zuständig. Aber auch ihr Quarterback Daniel Jones (25) spielt seinen besten Football, seitdem er in der Liga ist – mit unter anderem 3205 Passing Yards. Der Runningback Saquon Barkley (25) spielt ebenfalls eine sehr starke Saison mit 1312 erlaufenen Yards und zehn Touchdowns. 

Buffalo Bills – Cincinnati Bengals

Der Kick-off ist Sonntag (22. Januar) 21 Uhr deutscher Zeit.

Diese Begegnung ist die Neuauflage des Spiels von Woche 17, welches am 2. Januar aufgrund des Herzstillstands von Bills-Verteidiger Damar Hamlin (24) zunächst lange unterbrochen und schlussendlich komplett abgebrochen und nicht gewertet wurde. Lange Zeit sah es sehr kritisch um Hamlins Gesundheit aus, bis sich die Ärzte, die ihn in Cincinnati behandelt hatten, zu Wort meldeten und der Football-Welt mitteilten, dass er stabil ist.

Damar Hamlin steht auf dem Feld.

Bills-Verteidiger Damar Hamlin erlitt am 2. Januar 2023 im Spiel gegen die Cincinnati Bengals einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden.

  • Cincinnati Bengals

Die Cincinnati Bengals sind in dieser Saison mit zwölf Siegen und vier Niederlagen das drittbeste Team der AFC hinter den Bills und den Kansas City Chiefs. Der letztjährige Super-Bowl-Teilnehmer um Star-Quarterback Joe Burrow (26) und seinen College-Buddy Ja'Marr Chase (22) haben in der Wild-Card-Round knapp gegen die Baltimore Ravens gewonnen. Nun muss allerdings eine Leistungssteigerung gegenüber vergangener Woche erfolgen, um gegen die Bills die Chance zu wahren, den Super Bowl wieder zu erreichen und diesmal möglichst auch zu gewinnen. 

  • Buffalo Bills

Die Buffalo Bills haben diese Saison 13 ihrer 16 Spiele gewonnen und stehen damit als zweitbestes Team der AFC in den Playoffs. Das Aushängeschild der Bills ist ihre Offensive um Star-Quarterback Josh Allen (26), die auf dem zweiten Platz in erzielten Punkten und erreichten Yards pro Spiel steht. In beiden Kategorien war nur Kansas City besser. Buffalo ist seit Jahren eines der Top-Teams in der AFC, allerdings hat es nie für den Super Bowl gereicht. Das wollen die Bills dieses Jahr ändern und endlich die langersehnte Final-Teilnahme erreichen. Die Spieler von Buffalo sind hoch motiviert, für ihren Mitspieler Hamlin den Sieg zu erringen.  

San Francisco 49ers – Dallas Cowboys

Der Kick-off erfolgt im Anschluss an das Spiel der Bengals bei den Bills um 0.30 Uhr deutscher Zeit. 

  • Dallas Cowboys

Die Dallas Cowboys haben mit zwölf Siegen und fünf Niederlagen als fünftbestes Team der NFC die Playoffs erreicht und spielten in der Wild-Card-Round gegen die Tampa Bay Buccaneers. Die Cowboys dominierten die „Bucs“ um Top-Star Tom Brady (45) und gewannen deutlich mit 31:14. „America's Team“, wie Dallas auch genannt wird, hat eine sehr starke Offensive um Star-Quarterback Dak Prescott (29), dies zeigten sie unter anderem gegen die Tampa Bay Buccaneers. In dem Spiel erzielte die Offensive fünf Touchdowns und 333 Yards durch Pass und Lauf. Prescott warf in den zwölf Spielen der regulären Saison, vier verpasste er aufgrund einer Verletzung an der rechten Hand, für 2,860 Tausend Yards und 23 Touchdowns.

  • San Francisco 49ers

Die San Francisco 49ers sind momentan der Top-Favorit auf den Super-Bowl-Titel. Die Kalifornier haben mit „Mr. Irrelevant“ Brock Purdy (23 – Mr. Irrelevant ist der Spitzname für den letzten Pick eines NFL Drafts) einen sehr jungen und unerfahrenen Quarterback, was ihnen allerdings scheinbar keine Probleme bereitet. In der Wild-Card-Runde besiegten sie die Seattle Seahawks deutlich mit 41:23. Mitte der Saison holten sie per Trade Superstar-Runningback Christian McCaffrey (26) von den Carolina Panthers. Er kann in den wichtigen Partien der Playoffs den Unterschied machen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.