NFL Sechsmaliger Super-Bowl-Sieger ist raus: Krachendes Playoff-Aus für Team von Jakob Johnson

Jakob Johnson steht in voller Football-Monur auf dem Feld.

Jakob Johnson von den New England Patriots am 18. November 2021 beim NFL-Spiel in Atlanta gegen die Falcons.

Sechsmal konnten die New England Patriots den Super Bowl bisher für sich entscheiden. In diesem Jahr ist die Mission zur Wiederholung des Erfolgs allerdings frühzeitig gescheitert.

Bittere Niederlage für den deutschen NFL-Profi Jakob Johnson (27): Der gebürtige Stuttgarter ist mit den New England Patriots aus den Playoffs ausgeschieden. Der sechsmalige Meister New England hatte in der Nacht auf Sonntag (16. Januar 2022) in seinem Erstrunden-Spiel bei den Buffalo Bills keine Chance und verlor mit 17:47 (0:14, 3:13, 7:6, 7:14).

Die Bills stellten bei ihrem Erfolg einen Playoff-Rekord auf, indem sie in ihren ersten sieben Angriffen in der Offensive sieben Touchdowns erzielten. So lag das Team aus dem US-Bundesstaat New York kurz vor der Pause bereits mit 27:0 vorne, ehe den Patriots ein Field Goal gelang. Bills-Quarterback Josh Allen (25) warf insgesamt fünf Touchdown-Pässe, zweimal war Buffalo aus einem Laufspiel erfolgreich.

Durststrecke beendet: Joe Burrow macht Bengals-Fans glücklich

Die Bills werden in der zweiten Playoff-Runde auf die Tennessee Titans treffen, die in der AFC die beste Bilanz nach der Hauptrunde aufwiesen und damit ein Freilos für die zweite Runde haben.

Alles zum Thema Ehe
  • Liebes-Aus bei Publikumsliebling Nach 20 Jahren: Italienisches Glamour-Paar bestätigt Trennung
  • Massenhochzeit Warum diese Ehen etwas Besonderes sind
  • „Tatort“ Star packt über Liebesleben aus – eine Sache ist für ihn „das Unromantischste überhaupt“
  • Mit 86 Dieter Hallervorden geht noch einmal aufs Ganze – und tritt vor den Altar
  • LGBTQI+ und Monarchie Wie tolerant sind die europäischen Königshäuser wirklich?
  • „Die Reimanns“ Liebes-Aus offiziell – Ehe von Sohn Jason gescheitert
  • TV-Anwalt Lenßen klärt auf Wie lange darf ich Geschenke zum Valentinstag zurückgeben?
  • Michelle Hunziker Moderatorin spricht erstmals über Ehe-Aus – „Du fühlst, du hast versagt“
  • „Mir wurde unterstellt, als Frau versagt zu haben“ Wenn sich der Partner plötzlich als schwul outet
  • Queen Elizabeth II. Überraschende Entscheidung zum Thronjubiläum: Damit rechnete niemand

Im zweiten Spiel am Samstag schalteten die Cincinnati Bengals die Las Vegas Raiders mit 26:19 (10:3, 10:10, 3:0, 3:6) aus. Bengals-Quarterback Joe Burrow (25) führte die Bengals zum ersten Playoff-Sieg seit 31 Jahren – die bis dahin längste Durststrecke in der NFL.

Burrow sorgte für zwei Touchdown-Pässe, den zweiten im zweiten Viertel zur 20:6-Führung für die Bengals. Das Team aus Cincinnati wird es in der zweiten Runde mit dem Sieger des Duells zwischen den Kansas City Chiefs und Pittsburgh Steelers zu tun bekommen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.