„Noch diese Woche“ Regierungschef Wüst kündigt drastische Corona-Maßnahme für NRW an

Heftiger Zusammenprall in der NFL Broncos-Star Simmons räumt Fotograf bei Fangversuch ab

Justin Simmons von den Denver Broncos räumt im NFL-Spiel gegen die Cleveland Browns Fotograf Matt Starkey ab.

Justin Simmons von den Denver Broncos räumt im NFL-Spiel gegen die Cleveland Browns am 21. Oktober 2021 Fotograf Matt Starkey ab.

Krachender Nebenschauplatz beim NFL-Spiel der Denver Broncos bei de Cleveland Browns. Broncos-Star Justin Simmons räumte Fotograf Matt Starkey beim Fangversuch am Spielfeldrand mit vollem Tempo ab.

Cleveland. Matt Starkey sah das Unheil nicht kommen. Der Fotograf war beim Spiel der Cleveland Browns gegen die Denver Broncos am Donnerstag (21. Oktober 2021) ganz auf seine Arbeit fixiert, da rauschte Broncos-Star Justin Simmons (27) heran, fing das Football-Ei in vollem Lauf – und krachte in Starkey hinein.

Doch der Fotograf bewies Nehmerqualitäten, meldete sich wenig später via Twitter und verkündete: „Alles wieder gut!“

Denver Broncos verlieren viertes Spiel in Folge in der NFL

Das war es allerdings nicht für die Broncos. Die verloren bereits die vierte Partie in Serie, die Saison scheint für die Texaner früh den Bach runterzugehen.

Anders dagegen Gegner Cleveland. Die Browns mussten auf Star-Quarterback Baker Mayfield (26) verzichten. Der Spielmacher hat sich an der Schulter verletzt, es soll sogar eine OP und eine lange Pause drohen. „Ich muss die Fraktur zunächst heilen lassen, bevor ich wieder da raus kann“, hatte Mayfield vor dem Kickoff gesagt.

Der Quarterback hatte sich erst im zweiten Saisonspiel gegen die Houston Texans an der Schultersehne verletzt und spielte angeschlagen, im Duell mit den Arizona Cardinals brach er sich das Gelenk. Nun musste der ehemalige Nummer-1-Pick pausieren, gibt sich aber zuversichtlich, bald wieder einsetzbar zu sein.

Case Kennum vertritt Browns-Star Baker Mayfield

Ihn vertrat Routinier Case Kennum (33) und auch mit dem Reserve-Passgeber gelang den Browns der Sieg, am Ende hieß es 17:14 für die Browns. Cleveland rangiert damit auf Platz drei der AFC North Division hinter den Baltimore Ravens und den Cincinatti Bengals.

Die Broncos dagegen streckten also lediglich den Fotografen nieder – und der stand schneller wieder auf als die Stars aus Denver! Nach drei Siegen zum Start sind sie nun nach der vierten Pleite in Serie Letzter der AFC West. (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.