Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

London ruft Katastrophenfall aus Darts-WM: „Barney“ lässt Fans ausrasten – doch es droht bitteres Déjà-vu

Fans feiern bei der Darts-WM im Alexandra Palace London

Super-Stimmung bei der Darts-WM in London. Auch am Montag (20. Dezember 2021) kamen 3000 Fans in den Londoner Alexandra Palace. Doch es droht der Fan-Ausschluss.

Während im Alexandra Palace die Darts-WM vor 3000 frenetischen Fans über die Bühne geht, wurde in London corona-bedingt der Katastrophenfall ausgerufen. Wie geht es nun weiter?

Es ist die Darts-Party des Jahres: Bei der WM in London treffen aktuell der weltbesten Pfeile-Werfer aufeinander. Und das ganze Spektakel im altehrwürdigen Alexandra Palace findet im denkbar atmosphärischen Rahmen statt: 3000 frenetische Fans sind jeden Tag dabei, schreien und singen ihre Helden zu Höchstleistungen – volle Hütte im „Ally Pally“!

Doch wie lange darf die Party noch weitergehen? In Großbritannien herrscht aktuell wieder höchster Corona-Alarm, die Ausbreitung der neuen Virus-Variante Omikron hat sogar dafür gesorgt, dass London am vergangenen Samstag (18. Dezember 2021) den Katastrophenfall ausgerufen hat.

Den Fans bei der Darts-WM droht nun ein bitteres Déjà-vu: Schon im vergangenen Jahr waren Fans zunächst beim Turnier erlaubt gewesen – wurden dann aber aufgrund der Corona-Lage noch während der WM ausgesperrt. Aktuell gilt für die Veranstaltung die 3G-Regelung.

Darts-WM: Droht bald der Zuschauer-Ausschluss im Ally Pally?

Alles zum Thema Robert Koch-Institut
  • Bundesverfassungsgericht Entscheidung über Masernimpfpflicht getroffen – das müssen Eltern wissen
  • Gefahr tödlicher Viruskrankheit Neue Zecken-Art sorgt für Beunruhigung in Deutschland 
  • Mücken und Zecken auf dem Vormarsch RKI-Chef warnt vor gefährlicher Infektionskrankheit in Deutschland
  • Corona RKI besorgt: Kein Ende der Sommerwelle in Sicht, besonders diese Bundesländer sind betroffen
  • Corona-Zahlen in NRW Ein Ort besonders auffällig, Dunkelziffer wohl viel höher
  • Corona-Maßnahmen „Erschütternder Bericht“: Kubicki fordert Entlassung von RKI-Chef Wieler
  • Corona in Deutschland Variante BA.5 legt noch weiter zu – RKI mit wichtiger Mahnung auf Twitter
  • Corona-News Zahlen in NRW steigen stark – ein Kreis bei Todeszahlen trauriger Spitzenreiter
  • Tour, Wimbledon, Fußball-EM Versaut uns Corona den Sport-Sommer? Viele Stars haben große Angst
  • Corona-Zahlen steigen Maskenpflicht und Tests: Deutsche Städte fordern sofort strenge Regeln

Seinerzeit zog sogar Sender Sport1 sein Moderatoren-Team um Jana Wosnitza (28) & Co. von der WM ab – um die Mitarbeiter nicht der drohenden Gefahr einer Infektion auszusetzen.

Nun droht wieder der Fan-Ausschluss! Fakt ist bereits, dass die deutschen Starter bei der WM um den Kölner Florian Hempel (31) aufgrund der neuen Regelungen in London bei ihrer Rückkehr nach Deutschland in zweiwöchige Quarantäne müssen. Grund: Das Robert Koch-Institut stufte Großbritannien am Montag als Virusvariantengebiet ein.

In London grassiert derzeit vor allem die neue Omikron-Variante des Coronavirus. Bürgermeister Sadiq Khan (51) rief daraufhin am Samstag den Katastrophenfall aus, erklärte: „Der Anstieg der Omikron-Fälle in unserer Hauptstadt ist sehr besorgniserregend.“ Mit 93.000 Neuinfektionen an einem Tag hatte Großbritannien am Freitag zuvor einen Rekordwert vermeldet. Knapp 25.000 Fälle waren dabei Omikron-Infektionen.

Luke Woodhouse bejubelt seinen Sieg gegen James Wilson

Luke Woodhouse feierte am Montag (20. Dezember 2021) bei der Darts-WM in London einen Erstrunden-Sieg über James Wilson.

Insider glauben daher, dass ein Fan-Ausschluss bei der Darts-WM nur noch eine Frage der Zeit ist. Schon nach Weihnachten könnte es so weit sein, heißt es.

In der Session am Montagabend besiegte derweil zunächst Luke Woodhouse (33) im britischen Duell James Wilson (49) mit 3:1. Anschließend siegte WM-Debütant Rusty-Jake Rodriguez (20) aus Österreich gegen den Neuseeländer Ben Robb (33), ebenfalls 3:1.

Raymond van Barneveld während seines Erstrunden-Matches bei der Darts-WM

Erfolgreiches WM-Comeback: Raymond van Barneveld besiegte in seinem Erstrunden-Match am Montagabend (20. Dezember 2021) Lourence Ilagan klar mit 3:0.

Fünffach-Weltmeister Raymond van Barneveld (54) setzte sich anschließend bei seinem WM-Comeback souverän gegen Lourence Ilagan (43) von den Philippinen durch. Der Niederländer siegte glatt mit 3:0 – und wurde von den Fans ordentlich abgefeiert. Die Frage ist nur: Wie lange dürfen „Barney“ & Co. diese Atmosphäre noch genießen? (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.