„Cheats“-Vorwurf auf Instagram Darts-Weltmeister Price nach WM-Aus sauer auf Fans

Darts-Weltmeister Gerwyn Price während des Viertelfinals der WM gegen Michael Smith.

Darts-Weltmeister Gerwyn Price musste am 1. Januar 2022 im Viertelfinale gegen Michael Smith mit ständigen Zwischenrufen zurechtkommen.

Beim WM-Aus von Darts-Weltmeister Gerwyn Price kam es immer wieder zu Zwischenrufen. Der Waliser tobte bereits während der Partie und wetterte kurz nach seiner Niederlage auf Instagram heftig gegen die Fans.

Der entthronte Darts-Weltmeister Gerwyn Price (36) hat nach dem Viertelfinal-Aus bei den Titelkämpfen in London zunächst auf große Analysen oder Bilanzen verzichtet.

Stattdessen schrieb er etwas kryptisch nach der 4:5-Niederlage gegen Englands Michael Smith (31) in der Nacht zum Sonntag (2. Januar 2022) auf Instagram: „Cheats“, was auf deutsch so viel heißt wie „Betrüger“ und setzte dazu einen Emoji, der einen Daumen nach oben zeigt. Die Botschaft war offensichtlich an einen Fan gerichtet, der den Titelverteidiger im Alexandra Palace immer wieder störte.

Darts-Star Smith über Rufe: „Brachte auch mich raus“

Der „Iceman“, wie Price genannt wird, hatte sich beim hochklassigen Viertelfinale so irritiert gefühlt, dass er kurz sogar seine Wurfserie unterbrach, um den Schiedsrichter über den Störer zu informieren. Sieger Smith erklärte nach der Partie: „Jemand von hinten rief ständig meinen Namen, das brachte auch mich raus.“ Der muskelbepackte Price ist trotz seiner großen Erfolge nicht besonders beliebt und wurde vor allem bei der WM in London häufig ausgebuht und ausgepfiffen.

Alles zum Thema Social Media
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt
Darts-Weltmeister Gerwyn Price hat nach seinem WM-Aus auf Instagram den Schriftzug „Cheats“ sowie einen Daumen nach oben gepostet.

Darts-Weltmeister Gerwyn Price hat nach seinem WM-Aus auf Instagram am 2. Januar 2021 schwere Vorwürfe erhoben.

In der Partie gelang dem scheidenden Weltmeister aus Wales sogar das perfekte Spiel. Dem Weltranglistenersten gelang zwar am späten Samstagabend im Viertelfinale gegen Michael Smith ein sogenannter Neun-Darter (neun Würfe von 501 auf null Punkte), er verlor das hochklassige Duell mit dem englischen Weltklassespieler danach aber knapp mit 4:5.

Für den ehemaligen Rugby-Profi aus Wales ist das vorzeitige Aus im Alexandra Palace eine herbe Enttäuschung, schließlich hatte er die Titelverteidigung angepeilt und mit offensiven Worten angekündigt. Smith hingegen bekommt es im Halbfinale am Sonntag (20.00 Uhr/Sport1 und DAZN) mit seinem Landsmann James Wade (38) zu tun.

Price' Neun-Darter war zuvor bereits der dritte bei der laufenden WM, so etwas gab es in der Geschichte des Turniers noch nie. Vorher hatten bei der WM 2022 am 17. Dezember der Schotte William Borland (25) und einen Tag später der Litauer Darius Labanauskas (45) das perfekte Spiel vollbracht. Borland entschied damit sogar seine Erstrundenpartie gegen den Engländer Bradley Brooks (21) mit 3:2. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.