Biathlon in der ARD Zwei Ex-Stars als neues Experten-Duo im Einsatz – Debüt schon Ende August

Die deutschen Biathleten Erik Lesser (l-r), Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Simon Schempp nach einem Wettkampf.

Erik Lesser (ganz links) und Arnd Peiffer dritter von links werden die neuen ARD-Biathlon-Experten. Das Foto zeigt sie in ihrer aktiven Zeit am 15. Januar 2015. 

Die ARD hat nach Magdalena Neuner und Kati Wilhelm zwei neue Biathlon-Experten gefunden. Die Neulinge sind keineswegs unbekannt.

Olympiasieger Arnd Peiffer (35) und Ex-Weltmeister Erik Lesser (34) werden in der kommenden Saison die Biathlon-Experten der ARD. Sie lösen das langjährige Duo mit Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner (35) und Kati Wilhelm (46) ab, wie die ARD am Mittwoch (3. August 2022) mitteilte.

Die befreundeten Lesser und Peiffer, die sich in ihrer erfolgreichen Karriere das Zimmer teilten und auch einen gemeinsamen Podcast machen, werden sich bei den Weltcups als Experten abwechseln. Während der Heim-WM in Oberhof im Februar 2023 sind sie dann gemeinsam am Start.

Erik Lesser wird neuer Biathlon-Experte für die ARD

Der 34-jährige Lesser, der seine Karriere im März beendet hatte, wird seine Premiere als ARD-Experte in der „Sportschau“ schon am 27. August 2022 bei den Rennen der Sommer-WM in Ruhpolding geben.

Der 35-jährige Peiffer war nach seinem Karriereende 2021 bereits in der Vorsaison als Experte im Einsatz.

„Natürlich habe ich die letzten Jahre durchaus auch mal kritisch auf die Biathlon-Berichterstattung insgesamt geschaut, aber jetzt freue ich mich auf die spannende Aufgabe, meinen Teil beizutragen. Ich hoffe, dass mich Arnd mit an die Hand nimmt und ein wenig einführt ins Team der Sportschau.“

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber so schwer kann das schon nicht sein“, sagte Lesser. Peiffer ergänzte in Richtung Lesser: „Viel reden kann er ja schon immer, wie alle Biathlon-Fans wissen.“ (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.