Formel 1 Kalender veröffentlicht: Das sind die 23 Rennen für 2023 – endgültiges Aus für RTL

Formel-1-Fahrer George Russel mit seinem Mercedes auf dem Grand Prix in Las Vegas

Mercedes-Fahrer George Russel driftet am 5. November 2022 über den neuen Grand Prix in Las Vegas.

Im März dieses Jahres startet die neue Formel-1-Saison in ihr erstes Rennen. Die Verantwortlichen haben am Dienstag nun den Rennkalender veröffentlicht, worunter sich eine Überraschung wieder findet.

China kehrt trotz der Aufhebung der Corona-Maßnahmen in diesem Jahr nicht in den Rennkalender der Formel 1 zurück. Die Rennserie bestätigte am Dienstag (17. Januar 2023), dass es bei den zuletzt geplanten 23 Grand Prix in der neuen Saison bleiben werde.

Damit wird es auch keinen Ersatz für das ursprünglich für den 16. April vorgesehene und dann gestrichene China-Gastspiel geben. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass die Ausrichter des Rennens in Shanghai sich um eine Neuansetzung des WM-Laufs bemühen.

Formel 1 2023: Neuer Grand Prix in Las Vegas 

Auch eine Vergabe des Termins an einen anderen Veranstalter oder das Vorziehen des Grand Prix in Aserbaidschan um zwei Wochen wurde angeblich geprüft. Nun beendeten die Formel-1-Macher diese Gerüchte.

Statt der ursprünglich geplanten 24 WM-Läufe werden es nun 23 sein, auch das ist immer noch eine Rekordzahl. Zwischen dem Grand Prix von Australien in Melbourne am 2. April und dem Rennen in Baku am 30. April gibt es allerdings eine ungewöhnlich lange Pause.

Neuerungen gibt es auch in Sachen TV-Übertragung: RTL bestätigte am Dienstag, dass es keine Rennen mehr beim Kölner Sender geben wird. ProSieben/Sat.1 sowie ARD und ZDF sollen Interesse an Gesprächen mit Sky über eine Sub-Lizenzierung für einige WM-Läufe bekundet haben.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Ein China-Rennen wird es 2023 allerdings nirgendwo zu sehen geben. Die örtlichen Behörden hatten Berichten zufolge gehofft, den Grand Prix nach der Aufhebung der Corona-Maßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr ausrichten zu können. Zuletzt war die Formel 1 im Jahr 2019 in Shanghai gefahren, der Vertrag mit den Veranstaltern liegt auf Eis.


Alle Formel-1-Rennen 2023 im Überblick:

  • 1. Bahrain/Sachir (03-05.03.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 16:00 Uhr
  • 2. Saudi-Arabien/Dschidda (17-19.03.2023): Qualifying: 18:00 Uhr / Rennen: 19:00 Uhr
  • 3. Australien/Melbourne (31.03-02.04.2023): Qualifying: 08:00 Uhr / Rennen: 07:00 Uhr
  • 4. Aserbaidschan/Baku (28-30.04.2023): Qualifying: 15:00 Uhr / Rennen: 13:00 Uhr
  • 5. Miami/Miami (05-07.05.2023): Qualifying: 22:00 Uhr / Rennen: 21:30 Uhr
  • 6. Emilia Romagna/Imola (19-21.05.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 7. Monaco/Monte Carlo (26-28.05.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 8. Spanien/Barcelona (02-04.06.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 9. Kanada/Montreal (16-18.06.2023): Qualifying: 22:00 Uhr / Rennen: 20:00 Uhr
  • 10. Österreich/Spielberg (30.06-02.07.2023): Qualifying: 17:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 11. Großbritannien/Silverstone (07-09.07.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 16:00 Uhr
  • 12. Ungarn/Hungaroring (21-23.07.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 13. Belgien/Spa (28-30.07.2023): Qualifying: 17:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 14. Niederlande/Zandvoort (25-27.08.2023): Qualifying: 15:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 15. Italien/Monza (01-03.09.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 15:00 Uhr
  • 16. Singapur/Singapur (15-17.09.2023): Qualifying: 15:00 Uhr / Rennen: 14:00 Uhr
  • 17. Japan/Suzuka (22-24.09.2023): Qualifying: 08:00 Uhr / Rennen: 07:00 Uhr
  • 18. Katar/Losail (06-08.10.2023): Qualifying: 16:00 Uhr / Rennen: 16:00 Uhr
  • 19. USA/Austin (20-22.10.2023): Qualifying: 23:00 Uhr / Rennen: 21:00 Uhr
  • 20. Mexiko/Mexiko-Stadt (27-29.10.2023): Qualifying: 22:00 Uhr / Rennen: 21:00 Uhr
  • 21. Brasilien/Sao Paulo (03-05.11.2023): Qualifying: 19:00 Uhr / Rennen: 18:00 Uhr
  • 22. Las Vegas (16-18.11.2023): noch offen
  • 23. Vereinigte Arabische Emirate/Abu Dhabi (24-26.11.2023): Qualifying: 15:00 Uhr / Rennen: 14:00 Uhr

Nach fast drei Jahren hatte Peking am 7. Dezember abrupt die meisten seiner umstrittenen und strikten Corona-Maßnahmen wie Lockdowns und Massentests gestrichen. Seitdem breitete sich das Coronavirus rasant im Land aus, was laut Medienberichten zu einer Überlastung von Krankenhäusern und Krematorien führt. (dpa, fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.