Formel 1 Liebes-Aus bei Ferrari-Star: „Wird immer ein ganz besonderer Mensch für mich sein“

Charles Leclerc und Charlotte Siné vor dem Großen Preis der Formel 1 in Ungarn am 31. Juli 2022.

Charles Leclerc und Charlotte Siné, hier vor dem Großen Preis der Formel 1 in Ungarn am 31. Juli 2022, sind nicht länger ein Paar.

Formel-1-Superstar Charles Leclerc (Ferrari) und Charlotte Siné sind nicht mehr zusammen. Das Paar hat seine Trennung via Instagram verkündet.

Charles Leclerc (25) ist wieder Single. Mit bewegenden Worten hat der Formel-1-Superstar in Diensten von Ferrari die Trennung von Freundin Charlotte Siné bei Instagram verkündet.

„Charlotte und ich haben beschlossen, unsere Beziehung zu beenden und gute Freunde zu bleiben“, teilte Leclerc seinen rund 9,5 Millionen Followerinnen und Followern (Stand: Dezember 2022) bei Instagram in einer Story mit und fügte an: „Wir haben so viele gute Momente geteilt und sie wird immer ein ganz besonderer Mensch für mich sein. Sie ist außergewöhnlich und verdient das Beste.“

Formel 1: Charles Leclerc trennt sich von Freundin

Leclerc und Siné waren fast frei Jahre lang ein Paar gewesen. Kennengelernt hatten sie sich 2019 über gemeinsame Freunde – beide stammen aus Monaco. 2020 machten sie ihre Liebe dann offiziell.

Alles zum Thema Charles Leclerc

Auch Siné, Tochter des Besitzers der Betreibergesellschaft des berühmten Casinos in Monte Carlo, informierte ihre 768.000 Abonnentinnen und Abonnenten bei Instagram – mit ganz ähnlichen Worten. Es seien drei wunderschöne Jahre mit vielen tollen Erinnerungen gewesen, ergänzte  die studierte Architektin, die als Designerin und Influencerin arbeitet.

In der abgelaufenen Formel-1-Saison konnte Charles Leclerc nach starkem Beginn hinten raus nicht mehr mit Max Verstappen mithalten, der seinen Titel souverän verteidigte.

Allerdings wurde der Monegasse im letzten Rennen Vizeweltmeister und durfte sich mit seinem Ferrari-Kollegen Carlos Sainz auch in der Konstrukteurswertung über Platz zwei freuen.

Aktuell befindet sich die Formel 1 in der Winterpause, das erste Rennen der neuen Saison – in der erstmals 23 Rennen gefahren werden sollen – steigt am 5. März 2023 in Bahrain. Seinen Instagram-Fans hat Leclerc schon versprochen, dann wieder Vollgas geben zu wollen: „Wir werden mehr denn je daran arbeiten, einen weiteren Schritt in die richtige Richtung zu machen, um nächstes Jahr um die Weltmeisterschaft zu kämpfen.“ (sal)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.