Nach 26 Jahren Überraschendes Ehe-Aus bei den Klitschkos – mitten im Krieg

Final-Wahnsinn bei Handball-EM Strafwurf nach Schluss-Sirene: Später Schweden-Schock für Spanien

Schwedens Handballer jubeln über den EM-Sieg am 30. Januar 2022

Unfassbares Finale! Per Strafwurf in allerletzter Sekunde sicherte sich Schweden am Sonntag (30. Januar 2022) im EM-Finale gegen Spanien den Titel.

Am Sonntagabend duellierten sich Schweden und Spaniern bei der Handball-EM um den Titel. Am Ende triumphierten die Skandinavier in buchstäblich allerletzter Sekunde!

Was für ein dramatisches Endspiel! Schwedens Handballer haben sich am Sonntagabend (30. Januar 2022) in einem umkämpften Finale gegen Spanien auf denkwürdige Weise den fünften EM-Titel gesichert. Die Entscheidung beim knappen 27:26-Erfolg fiel nach Ablauf der regulären Spielzeit per Siebenmeter.

Zum schwedischen EM-Helden avancierte am Ende Niclas Ekberg (33) vom deutschen Top-Klub THW Kiel, der beim entscheidenden Strafwurf die Nerven behielt und zum EM-Sieg verwandelte. Kurz vor Schluss hatte sich Spaniens Joan Cañellas (35) ein unglückliches Foul gegen Albin Lagergren (29, Rhein-Neckar Löwen) geleistet, das deutsche Schiedsrichter-Gespann Robert Schulze und Tobias Tönnies auf Siebenmeter entschieden.

Die Zeit war bereits abgelaufen, doch Ekberg musste dennoch zum wichtigsten Wurf seiner Karriere antreten – und stürzte die Iberer mit seinem Tor ins Tal der Tränen!

Schweden sichert sich gegen Spanien Titel bei der Handball-EM

Die Skandinavier kamen damit in buchstäblich allerletzter Sekunde zum ersehnten fünften EM-Sieg, dem ersten seit 20 Jahren. Die „Tre Konor“ feierten ihren Coup anschließend ausgelassen auf der Platte. Der erneut bockstarke Schweden-Keeper Andreas Palicka (35) sicherte sich zudem den Award für den „Spieler des Spiels“. Titelverteidiger Spanien wiederum verpasste den Hattrick, musste sich nach den Triumphen 2018 und 2020 diesmal mit Silber begnügen – mit gesenkten Köpfen schlichen die Iberer vom Parkett.

Adrian Figueras Trejo beim Torwurf

Enges Duell: Spaniens Handballer um Adrian Figueras Trejo lieferten sich im EM-Finale am Sonntag (30. Januar 2022) ein enges Duell mit der schwedischen Auswahl.

In Budapest entwickelte sich bei frenetischer Stimmung schnell eine ausgesprochen enge Handball-Partie. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen, nach 25 Minuten stand eine knappe 11:10-Führung für Schweden zu Buche, zur Halbzeit lag dann Spanien hauchzart mit 13:12 vorn. Es dominierten die Abwehrreihen.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild: Mal lag der Rekord-Europameister vorn, dann wieder die clever und abgezockt spielenden Spanier. Was für ein enges Duell, was für Spannung – und was für ein spektakuläres Ende!

Schweden im Jubelrausch, Spanien geschlagen. Zuvor hatte Dänemark im Spiel um Platz drei gegen Frankreich Bronze geholt. Nach Verlängerung gab es für die Dänen einen 35:32-Erfolg.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.