Formel 1 Singapur-Krönung verpasst: Teamkollege jubelt, aber Verstappen noch nicht Weltmeister

Showdown in der WM-Quali Serbien schockt Portugal & Ronaldo – Ibrahimovics Schweden in Playoffs

Cristiano Ronaldo kontrolliert im Spiel gegen Serbien den Ball

Cristiano Ronaldo und Portugal empfingen in der WM-Quali am Sonntagabend (14. November 2021) Serbien zum Gruppen-Showdown um das WM-Ticket nach Katar.

Portugal um Cristiano Ronaldo empfing in der WM-Qualifikation Serbien zum Gruppen-Showdown um das Ticket zur Weltmeisterschaft in Katar. Doch Aleksandar Mitrović schockte den Favoriten kurz vor Schluss.

Lissabon. Endspiel-Showdown in der WM-Quali! Am Sonntagabend (14. November 2021) haben sich Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo (36) und Serbien im Estadio da Luz einen engen Fight um das Ticket zur Katar-WM geliefert.

Mit dem besseren Ende für die Gäste! Aleksandar Mitrović (27) köpfte Serbien kurz vor Schluss zum umjubelten Auswärtserfolg (90.). Cristiano Ronaldo & Co. müssen nach der bitteren Last-Minute-Niederlage nun in die Playoffs!

WM-Quali: Portugal gegen Serbien im Gruppen-Showdown

Ex-Bayern-Flop Renato Sanches (24) hatte schon nach zwei Minuten für einen echten Blitzstart der Portugiesen gesorgt, der jetzige Lille-Profi hämmerte die Kugel zum frühen 1:0 in die Maschen. Doch der Treffer gab den Gastgebern keine Sicherheit – im Gegenteil: Serbien kam im Anschluss immer besser in die Partie. Die Konsequenz: Ajax-Star Dusan Tadic (32) glich noch vor dem Seitenwechsel aus (33.). Portugal-Keeper Rui Patrício (33) half beim Treffer fleißig mit, ließ den strammen, aber haltbaren Schuss durchflutschen.

Alles zum Thema Katar

Bemerkenswert: Serbien um Coach Dragan Stojkovic (56) verlor in der Quali kein einziges Spiel – die Portugiesen ebenfalls nur eines. Allerdings das alles entscheidende. Das Team von Coach Fernando Santos (67) muss nun über die Playoffs das WM-Ticket buchen.

WM-Quali: Schweden und Zlatan Ibrahimovic müssen in die Playoffs

Auch für Spanien stand zeitgleich in Sevilla ein Endspiel an. Gegen Schweden um Stürmer-Star Zlatan Ibrahimović (40), der nach 73 Minuten in die Partie kam, gab es ein 1:0 – und damit das WM-Ticket! Álvaro Morata (29) sicherte der Mannschaft von Coach Luis Enrique (51) mit seinem späten Siegtreffer Rang eins (86.).

Zlatan Ibrahimovic wird für Alexander Isak eingewechselt

Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic (M.) wurde in der WM-Quali-Partie der Schweden in Spanien nach 73 Minuten für Alexander Isak eingewechselt – konnte in der Offensive aber auch nichts mehr ausrichten.

Schweden schließt die Gruppe B damit mit 15 Zählern als Zweiter hinter Spanien (19) ab und muss ebenfalls in die Playoffs – mit dem knappen Vorsprung von einem Pünktchen sicherte sich Spanien Rang eins.

Kroatien fährt dank Russland-Eigentor zur WM nach Katar

Bereits früher am Abend hatte sich Kroatien im dritten Endspiel des Quali-Tages durch ein 1:0 gegen den Gruppenzweiten Russland das Katar-Ticket gesichert. Riesen-Jubel herrschte nach einer echten Regen-Schlacht in Split beim 2018er-Weltfußballer Luka Modrić (36) und seinen Teamkameraden.

Abwehrmann Fedor Kudryashov (34) wurde dabei zum tragischen Helden: Der russische Defensiv-Akteur bugsierte die Kugel nach einer Flanke von Stuttgart-Profi Borna Sosa (23) in die eigenen Maschen (82.).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.